122 Teilnehmer beim 24-Stunden-Schwimmen in Reinhardshagen

+
Pit Breier und Jannis Neumann fühlten sich im Wasser pudelwohl.

Die Wassersportler haben an der 1-Millionen-Meter-Grenze gekratzt

Reinhardshagen. Beim diesjährigen 24-Stunden-Schwimmen der DLRG in Vaake legten 122 Teilnehmer im Alter von 6 bis 65 Jahren eine Strecke von 991.200 Metern zurück. Pokale gingen an die DLRG Northeim mit insgesamt 225.450 Metern, den Gruppenpokal unter 14 Jahre heimsten „Die Delfine“ ein, den Gruppenpokal über 14 Jahre gewann das „A-Team“ und der Familienpokal ging an Familie Breier. Die weiteste Einzelstrecken für weibliche Teilnehmer unter 14 Jahren legte Emma Henkel mit 17.700 Metern zurück, bei den Jungen unter 14 Jahren war Manuel Benic mit 20.550 Metern erfolgreich. Bei den über 14-Jährigen lag Sabrina Stille mit 21.000 Metern sowie Christofer Holz mit 30.150 Metern vorne.

Die neu eingeführten Pokale für Schwimmer über 55 Jahren gingen an Dagmar Wenzel mit 15.000 Metern und Manfred Kießling mit 27.200 Metern. Kießling hatte zugleich die weiteste Anreise, er war aus dem Schwabenland gekommen. Die Spendenaktion für die DKMS wurde gut angenommen, die DLRG unterstützt die Aktion zum 20-jährigen Vereinsbestehen mit einer 1.000-Euro-Spende und bedankt sich hiermit nochmal recht herzlich für die Unterstützung durch Spenden des Möbel-Zentrums Oberweser Georg Gerth GmbH, Familie Helmut Doherr sowie des Eiscafés „Da Giuseppe“.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Exkursion: So lebt die Fledermaus

Die lautlosen Jäger sind am Samstag Thema beim Naturpark Münden
Exkursion: So lebt die Fledermaus

5.000 Euro gehen nach Uschlag

Elke und Siegfried Wenzel dürfen sich bereits zum zweiten Mal über einen Gewinn bei der Sparkassen-Lotterie freuen
5.000 Euro gehen nach Uschlag

Klassik-Rock an der Mündener Tillyschanze

Ray Binder spielt beim 9. Rock am Turm
Klassik-Rock an der Mündener Tillyschanze

Sommerfest der ASB-Tagespflege

Zur einer fröhlichen Feier lädt die Einrichtung am kommenden Samstag ein
Sommerfest der ASB-Tagespflege

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.