250.000 Euro für die Sanierung

Hann. Münden. Nach erfolgreichem Einfachausbau der Haarthstraße gab Landrat Reinhard Schermann am Freitag den Verkehr auf der viel befahrenen Kreis

Hann. Münden. Nach erfolgreichem Einfachausbau der Haarthstraße gab Landrat Reinhard Schermann am Freitag den Verkehr auf der viel befahrenen Kreisstraße wieder frei. Die Sanierung der rund 2,2 Kilometer langen Strecke mit einem Kostenaufwand in Höhe von etwa 250.000 Euro konnte nach nur einer Woche Bauzeit abgeschlossen werden. Damit ist jetzt endlich Schluss mit dieser Holperpiste, die oft von den Verkehrsteilnehmern beklagt wurde, teilte der Landrat erfreut mit.

Nach dem letzten langen Winter hatten sich die Schäden im Asphaltbelag dramatisch erhöht und die Fahrbahndecke löste sich vom Untergrund in großen Placken ab, erinnerte Schermann.

Eine Untersuchung des Untergrundes hatte eine tragfähige und frostsichere Unterlage vorgefunden, deshalb konnte diese schnelle Umsetzung gewählt werden. Das tägliche Verkehrsaufkommen auf der Kreisstraße beträgt auf dieser wichtigen Nebenstrecke zwischen B 80 und B 496 in Hann. Münden rund 2.400 Kfz/24h. Insgesamt sind etwa 8 Zentimeter Asphaltmaterial in zwei Schichten als Ausgleich und Decke aufgetragen worden, nachdem zuvor die alte marode Fahrbahndecke komplett abgefäst wurde.

Der Landrat verwies darauf, dass im Einfachausbau weitere Investitionen auf Kreisstraßen in diesem Jahr erfolgen. So wurde im Juli bereits die K 30 Nordarm Niedernjesa für 90.000 Euro saniert und der Auftrag für die Deckenerneuerung der K 42 von der B 3 bis Ossenfeld für 98.000 Euro wird demnächst erteilt. Diese Maßnahme wird im September durchgeführt. Weitere Maßnahmen zur Beseitigung der Frostschäden konnten durch die Aufstockung der Mittel auf 370.000 Euro durchgeführt werden, so zum Beispiel auf der K 224 von der Barteröder Feinkost bis zur L 559 und auf der K 205 in der Ortsdurchfahrt Scheden. Ebenfalls stehen noch umfangreiche Sanierungsarbeiten auf der K 337 zwischen Adelebsen und Wibbecke an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannte stehlen Werbebanner vor dem Rathaus in Staufenberg

Die Gemeinde warb darauf um Wahlhelfer - Unbekannte nahmen es mit
Unbekannte stehlen Werbebanner vor dem Rathaus in Staufenberg

Sporthalle der Grundschule Gimte soll Anfang Mai wieder geöffnet werden

Ersatzlösung gefunden: Hallendecke wurde entfernt, Strahler sind bestellt und sollen schnellstmöglich installiert werden
Sporthalle der Grundschule Gimte soll Anfang Mai wieder geöffnet werden

90 Verstöße bei Kontrollen auf der A7 festgestellt

Gemeinsamen Verkehrsüberwachungsmaßnahme der Autobahnpolizei Göttingen und der Bereitschaftspolizei Göttingen
90 Verstöße bei Kontrollen auf der A7 festgestellt

Eifrige Helfer bei „Hann. Münden putzt sich aus“

Lobenswertes Engagement bei ungemütlichem Wetter
Eifrige Helfer bei „Hann. Münden putzt sich aus“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.