50.000 Euro wären da - Pro Hemeln übergab Bürgerbegehren im Rathaus

+
(V.li.) Alfred Urhahn, Jenny Baake, Frank Baake und Joachim Mundt von der AG Pro Hemeln. Foto: Privat

Hann. Münden. Mitglieder der AG "Pro Hemeln"  sind am Dienstag den nächsten Schritt im Kampf um den Erhalt der Grundschule Hemeln gegange

Hann. Münden.Mitglieder der AG "Pro Hemeln"  sind am Dienstag den nächsten Schritt im Kampf um den Erhalt der Grundschule Hemeln gegangen und haben im Rathaus die Anzeige zum Bürgerbegehren eingereicht. Sie wollen damit erreichen, dass der Ratsbeschluss die Grundschule Hemeln zum 31. Juli 2012 zu schließen, gekippt wird.Elternratsvorsitzender Joachim Mundt zeigt sich zuversichtlich, da die gesamte Dorfgemeinschaft einschließlich Glashütte und Bursfelde geschlossen hinter dem Vorhaben steht.Seit dem Ratsbeschluss im Juni 2010 haben sich einige wichtige Veränderungen bezüglich des Schulstandortes ergeben. So sind unter anderem Familien mit elf zusätzlichen grundschulpflichtigen Kindern nach Hemeln gezogen.Der Schulförderverein erklärt sich dazu bereit, Aufgaben zu übernehmen, die finanzielle Entlastungen bei der Schulunterhaltung bedeuten würden. Diese Aufgaben sind angelehnt an der Vorgehensweise der Übertragung von den Dorfgemeinschaftshäusern an die Ortsteile. Zur Widerlegung des Kostenargumentes sieht  die AG auch die Transportkosten in Höhe von ca. 17.000 Euro jährlich. Diese werden vom Landkreis getragen, fallen aber über das Umlageverfahren wieder auf die Stadt zurück.Der Hemelner Ortsbürgermeister Alfred Urhahn betont nochmals, dass die Hemelner größtes Interesse daran haben, dass ihre Schule im Dorfe bleibt.

Dies zeige sich auch darin, so die Meinung der AG Pro Hemeln, dass  mit über 110 Einzelspenden  eine Summe von über 50.000 Euro  zur finanziellen Unterstützung für die nächsten fünf Jahre garantiert sind. Und weiter: "Der Verwaltungsausschuss ist nun aufgefordert, unverzüglich die Anzeige zum Bürgerbegehren zu entscheiden."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannte stehlen Werbebanner vor dem Rathaus in Staufenberg

Die Gemeinde warb darauf um Wahlhelfer - Unbekannte nahmen es mit
Unbekannte stehlen Werbebanner vor dem Rathaus in Staufenberg

Sporthalle der Grundschule Gimte soll Anfang Mai wieder geöffnet werden

Ersatzlösung gefunden: Hallendecke wurde entfernt, Strahler sind bestellt und sollen schnellstmöglich installiert werden
Sporthalle der Grundschule Gimte soll Anfang Mai wieder geöffnet werden

90 Verstöße bei Kontrollen auf der A7 festgestellt

Gemeinsamen Verkehrsüberwachungsmaßnahme der Autobahnpolizei Göttingen und der Bereitschaftspolizei Göttingen
90 Verstöße bei Kontrollen auf der A7 festgestellt

Eifrige Helfer bei „Hann. Münden putzt sich aus“

Lobenswertes Engagement bei ungemütlichem Wetter
Eifrige Helfer bei „Hann. Münden putzt sich aus“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.