Acht in der Sekunde

Druckzentrum Waldau: Zeitungen der Extra Tip Mediengruppe in rasender Geschwindigkeit Von ANTJE C. SCHUMACHERKassel. Wer htte das gedacht, dass

Druckzentrum Waldau: Zeitungen der Extra Tip Mediengruppe in rasender Geschwindigkeit

Von ANTJE C. SCHUMACHERKassel. Wer htte das gedacht, dass aus einer 22 Kilometer langen Recycling-Papierrolle etwa 20.000 Zeitungen entstehen knnen. Doch von A wie Anfang oder Anzeige, bis zum Z wie Zeitung ist es ein langer Weg. Einer, der auf modernste Technik zurckgreift. Doch wo beginnt dieser Weg? Die Redaktion whlt Themen aus, recherchiert und verfasst Texte. Die Mediaberater beraten die Kunden ihre Anzeigen entstehen in der Satzabteilung. Die fertigen Marktspiegel- und Mndener Rundschau-Seiten werden nun vom Satz des MB-Media-Verlages bearbeitet und zum Zeitungsdruck Dierichs nach Kassel-Waldau auf elektronischem Weg gesendet. Daten kommen auf DruckplatteAuf dem dortigen 24.500 Quadratmeter groen Grundstck, das noch erweiterbar ist, wird aus weiem Papier in krzester Zeit eine farbige, druckfrische Zeitung. Sind die Daten fertig zur Belichtung, geschieht die erste Verwandlung: In der CTP-Anlage, dem Computer to plate, entstehen die durch einen UV-Laser belichteten Aluminiumdruckplatten. Vom Dateneingang bis zur Fertigstellung einer Druckplatte dauert es drei Minuten, so Bjrn Luckhart, Leiter der Druckvorstufe.

Es knnen etwa 240 Platten in der Stunde entwickelt werden. Aber es gibt nicht nur eine Platte pro Zeitungsseite, sondern fr jede Farbe eine. So wird jeweils eine fr Cyan, Magenta, Yellow und Schwarz erstellt. Bei 16 Zeitungsseiten sind das 64 Platten. Zusammen lassen sie die farbigen Zeitungsseiten entstehen. Nach Druckende werden die Platten recycelt. Gerade wird im Druckzentrum der Marktspiegel angedruckt. Die Mndener Rundschau und der Extra Tip, die auch in Waldau gedruckt werden, sind schon fertig. Drucker und Maschinenfhrer Marc Schweitzer steht am Leitstand und hlt einen frisch gedruckten Marktspiegel in den Hnden. Mit geschultem Blick kontrolliert er immer wieder die Qualitt des Drucks. Zeitungsdruck mit hohem TempoWhrenddessen rast das Papier mit 40 km/h durch den Druckturm. 35.000 Exemplare entstehen hier in der Stunde. Es werden 9,8 Meter in der Sekunde bedruckt. 32 Seiten knnen in einem Druckgang entstehen, durch Kopplung von Drucktrmen sogar 64. Die Maschine wird temperiert, die Menge der bertragenen Farbe ist abhngig von der Druck- geschwindigkeit. Das ist schon ein relativ komplexer Prozess. Acht Zeitungen in der Sekunde entstehen so, informiert Wolfgang Krieg, Disponent, der Zeitungsdruck Dierichs GmbH & Co. KG. Die Rotationsmaschinen bilden das Herzstck des neuen Druckzentrums. Eine der beiden Rotationen ist stolze 45 Meter lang, die halbe Lnge eines Fuballplatzes. Aber nicht nur der Marktspiegel, die Mndener Rundschau, der Extra Tip und die HNA werden in dem im vergangenen Jahr erffneten Druckzentrum Kassel-Waldau gedruckt, sondern unter anderem auch Teile der Bildzeitung. Druckfrisch zum Leser Innerhalb krzester Zeit verlassen Zeitungen fertig geschnitten und gefaltet auf einem Laufband den Druckbereich. Eine Maschine im Versand bndelt die fertigen Zeitungen. Und so gehen sie auf den Weg mit Top Direkt zum Austrger und landen dann in den Briefksten unserer Leser. Handlich und druckfrisch halten Sie ein solches Exemplar gerade in Ihren Hnden. Womit wir auch schon bei Z wren: Zum Lesen bereit!

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Den Müllsündern den Kampf angesagt

Mündener Rat macht Stadt zur umweltfreundlichen Kommune
Den Müllsündern den Kampf angesagt

20 Jahre TÜV-Station Hann. Münden

Prüfer der Schätzchen: Das teuerste Gefährt war 2,5 Mio. Euro wert
20 Jahre TÜV-Station Hann. Münden

Feuer in Hann. Mündener Kindertagesstätte

Die Leiterin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Klinikum Hann. Münden gebracht.
Feuer in Hann. Mündener Kindertagesstätte

Keine Übertragung von Ratssitzungen im Internet

Mündener Ratsleute lehnen den Antrag von Daniel Bratschek ab
Keine Übertragung von Ratssitzungen im Internet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.