Anklage gegen Betreiber einer Chemielagerhalle erhoben

+

Göttingen. Die Staatsanwaltschaft Göttingen hat nunmehr vor dem Schöffengericht Göttingen Anklage gegen einen 41 Jahre alten Mann aus Einbeck erho

Göttingen. Die Staatsanwaltschaft Göttingen hat nunmehr vor dem Schöffengericht Göttingen Anklage gegen einen 41 Jahre alten Mann aus Einbeck erhoben. Ihm wird zur Last gelegt, in Göttingen in einer Lagerhalle ohne behördliche Erlaubnis stark wassergefährdende, giftige und entzündlicheStoffe, u.a. 183 Liter Flusssäure – ein stark ätzendes Kontaktgift – und 1015,5 Liter Formaldehyd in unsortierten Gebinden gelagert haben. Außerdem soll er tonnenweise Altbatterien, Lithium-Ionen-Akkus sowie alte Kondensatoren und Transformatoren, die teilweise noch PCBenthielten, aufbewahrt haben (der MB-Media verlag berichtete).

Des Weiteren wird ihm vorgeworfen, unter Verstoß gegen Sicherheitsvorschriften in zahlreichen Metallgitter- und Kunststoffboxen in loser Schüttung Lithium-Akkus und andere Batterien gelagert zu haben, die noch Restspannung enthielten und deren nicht isolierte Kontaktflächen einen Kurzschluss hervorgerufen haben sollen. Aufgrund eines solchen Kurzschlusses soll es am frühen Morgen des 2. März zum Ausbruch eines Brandes in der Lagerhalle gekommen sein. Zum Löschen des Feuers musste die Berufsfeuerwehr in erheblichem Maße Löschwasser verwenden, welches anschließend durchSchwermetalle und PCB belastet war. Trotz der Versuche, das Löschwasser aufzufangen, gelangte dieses zu einem erheblichen Teil in den Flötergraben, den Levinschen Teich und schließlich in die Leine.

Ein Hauptverhandlungstermin steht noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Keine Übertragung von Ratssitzungen ins Internet

Mündener Ratsleute lehnen den Antrag von Daniel Bratschek ab
Keine Übertragung von Ratssitzungen ins Internet

Banken-Fusion erneut ein Thema

Sparkassen Münden und Göttingen in Gesprächen
Banken-Fusion erneut ein Thema

Planlos ins neue Jahr

Mündener Rat lehnt Haushalt 2020 mit 1,4 Millionen Euro Defizit ab
Planlos ins neue Jahr

Mit dem Shuttle-Service zum Coca Cola-Truck

Bürger aus Neumünden, Hermannshagen, Gimte und vom Galgenberg können sich damit die Parkplatzsuche sparen
Mit dem Shuttle-Service zum Coca Cola-Truck

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.