Dubiose Anrufe in Hann. Münden

Polizei rät zur Vorsicht: "Falsche Polizeibeamte" und "falsche Versicherungsberater" am Telefon

Hann. Münden. Unbekannte Anrufer haben sich am Mittwochvormittag in Hann. Münden älteren Menschen als angebliche Polizeibeamte oder Versicherungsberater ausgegeben und versucht, die Vermögenswerte zu erfragen. Fünf solcher Fälle sind der Polizei bekannt geworden. Die angerufenen Senioren durchschauten zum Glück den Trick und informierten die Polizei. Zu finanziellen Schäden kam es deshalb nicht.

Die Ermittler der Polizei Hann. Münden schließen allerdings nicht aus, dass die Betrüger ihre Anrufserie solange weiter fortsetzen werden, bis sie doch noch zu ihrem "Erfolg" kommen.

Angesichts dieser Prognose rät die Polizei zu besonderer Vorsicht und empfiehlt: Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis. Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. Rufen Sie ihre Göttinger Polizei an und erfragen Sie den Namen ihres Gesprächspartners. Sprechen Sie mit der Göttinger Polizei die Situation ab und vereinbaren Sie ihr Verhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer nach Verkehrsunfall schwer verletzt

31-Jähriger Autofahrer übersieht 26-Jährigen auf seinem Motorrad und verletzt ihn schwer
Motorradfahrer nach Verkehrsunfall schwer verletzt

Hann. Mündener ist Ritter der ,ehrlichen Blutwurst’

Uli Schumann ist erfolgreichster Blutwurst-Hersteller - dank mehrfachem Titelgewinn in Frankreich
Hann. Mündener ist Ritter der ,ehrlichen Blutwurst’

Erst sterben die Bienen, dann wir?

Podiumsdiskussion zum Thema Insektensterben
Erst sterben die Bienen, dann wir?

Leitplanke an der B3 beschädigt und anschließend geflüchtet

Führerschein weg: Unter Alkoholeinfluss von der Fahrbahn abgekommen und 5.000 Euro Schaden verursacht
Leitplanke an der B3 beschädigt und anschließend geflüchtet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.