Arbeiter wird von herabstürzenden Paletten getroffen uns stirbt

Der Mitarbeiter erlag in der Göttinger Uni-Klinik seinen schweren Verletzungen

Göttingen. In einem Göttinger Holzgroßhandel an der Hannoverschen Straße hat sich am Donnerstagmorgen gegen 7.20 Uhr ein tragischer Arbeitsunfall ereignet. Nach ersten Erkenntnissen wurde ein Mitarbeiter während von ihm ausgeführter Ablade-Arbeiten aus bislang noch ungeklärter Ursache von einer mit Holzlatten beladenen Palette getroffen und so schwer verletzt, dass er wenig später in der Göttinger Universitätsklinik verstarb. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar. Das Gewerbeaufsichtsamt wurde in die Ermittlungen eingeschaltet.

Rubriklistenbild: © Thaut Images - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Verbaler Streit eskaliert: 36-Jähriger schwer verletzt

Haftrichter erlässt U-Haftbefehl gegen 43-jährigen Tatverdächtigen
Verbaler Streit eskaliert: 36-Jähriger schwer verletzt

Straßenausbaubeiträge sind Mündenern ein Dorn im Auge

Mehrere Bürgerinitiativen nach Informationsabend gegründet
Straßenausbaubeiträge sind Mündenern ein Dorn im Auge

Geldregen vom Land für Staufenberg

Gemeinde setzt auf finanzielle Hilfe von außen, muss dafür aber auch selbst einiges tun
Geldregen vom Land für Staufenberg

Die Leiche im Göttinger Stadtwald

NDR dreht nächsten Tatort in Südniedersachsen mit Maria Furtwängler und Florence Kasumba
Die Leiche im Göttinger Stadtwald

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.