Arbeiter wird von herabstürzenden Paletten getroffen uns stirbt

Der Mitarbeiter erlag in der Göttinger Uni-Klinik seinen schweren Verletzungen

Göttingen. In einem Göttinger Holzgroßhandel an der Hannoverschen Straße hat sich am Donnerstagmorgen gegen 7.20 Uhr ein tragischer Arbeitsunfall ereignet. Nach ersten Erkenntnissen wurde ein Mitarbeiter während von ihm ausgeführter Ablade-Arbeiten aus bislang noch ungeklärter Ursache von einer mit Holzlatten beladenen Palette getroffen und so schwer verletzt, dass er wenig später in der Göttinger Universitätsklinik verstarb. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar. Das Gewerbeaufsichtsamt wurde in die Ermittlungen eingeschaltet.

Rubriklistenbild: © Thaut Images - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Starkregen sorgt in Münden für Chaos

Land unter in der Dreiflüssestadt: Feuerwehr leistete am Morgen 23 Einsätze allein in der Kernstadt
Starkregen sorgt in Münden für Chaos

60 Jahre Naturpark Münden - Geburtstagsfeier am Sonntag

Der erste Naturparkplan steht mittlerweile in den Startlöchern
60 Jahre Naturpark Münden - Geburtstagsfeier am Sonntag

Rekord: 950 Kuscheltiere im Göttinger Uni-Klinikum behandelt

Kranke Teddys mussten in die „Röhre“
Rekord: 950 Kuscheltiere im Göttinger Uni-Klinikum behandelt

Über 500 Tickets für „Nabucco-Open-Air“ bereits verkauft

Bloß die Sitzkissen am 3. August nicht vergessen!
Über 500 Tickets für „Nabucco-Open-Air“ bereits verkauft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.