Bei Ausweichmanöver auf B80 Wagen beschädigt

Polizei Hann. Münden sucht dunklen Kombi und Unfallzeugen

POL-GÖ: (360/2020)Bei Ausweichmanöver auf B 80 Leitpfosten beschädigt - Polizei Hann. Münden sucht dunklen Kombi und Unfallzeugen

Göttingen (ots) - Bundesstraße 80 zwischen Reinhardshagen (Hessen) und Hann. Münden Donnerstag, 24. September 2020, gegen 06.45 Uhr

Hann. Münden. Bei einem Ausweichmanöver auf der B 80 zwischen Reinhardshagen (Hessen) und Hann. Münden ist am Donnerstagmorgen des 24. Septembers gegen 6.45 Uhr ein 22 Jahre alter Autofahrer mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Leitpfosten geprallt. Der junge Nordhesse blieb unverletzt. An seinem Smart entstand Sachschaden. Wie der Hesse gegenüber der Polizei angab, war er auf dem Weg in Richtung Hann. Münden, als ihm in einer Kurve plötzlich ein schwarzer Kombi auf seinem Fahrstreifen entgegenkam. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der 22-Jährige nach rechts aus und es kam zu dem beschriebenen Unfall. Der Fahrer oder die Fahrerin des unbekannten Kombi fuhr weiter. Unfallzeugen werden gebeten, sich unter Telefon 05541/9510 beim Polizeikommissariat Hann. Münden zu melden.

Rubriklistenbild: © Arno Bachert - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ehefrau auf Autobahnparkplatz bei Hedemünden zurückgelassen

Polizei half bei Familienzusammenführung auf der A7
Ehefrau auf Autobahnparkplatz bei Hedemünden zurückgelassen

Einhaltung der neuen Corona-Verordnung wird überwacht

Polizei kontrolliert, ob den Richtlinien in Stadt und Landkreis nachgekommen wird - es soll nicht nur bei Ermahnungen bleiben
Einhaltung der neuen Corona-Verordnung wird überwacht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.