31-Jähriger bleibt mit leerem Tank auf mittlerer Spur der A7 liegen

Der Witzenhäuser muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Göttingen/Hedemünden. Gefährliche Situation am frühen Samstagabend auf der A7: Mit leerem Tank ist ein unter Alkoholeinfluss am Steuer sitzender 31 Jahre alter Autofahrer aus Witzenhausen gegen 19.20 Uhr auf der mittleren von drei Fahrspuren liegen geblieben. Als die alarmierte Funkstreife der Autobahnpolizei vor Ort eintraf, waren gerade andere Verkehrsteilnehmer dabei, den Peugeot des Mannes auf den Standstreifen zu schieben.

Bei der Überprüfung des 31-jährigen Nordhessen stellten die Beamten Alkoholgeruch in dessen Atemluft fest. Ein Test vor Ort ergab 1,99 Promille. Der Witzenhäuser wurde zur Blutentnahme zur Autobahnpolizeiwache nach Mengershausen transportiert. Er ist nach bisherigen Ermittlungen nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen ihn eingeleitet.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frontalzusammenstoß auf der B 80 bei Hann. Münden

Ein Geländewagen kollidierte mit Fahrschulfahrzeug - drei Menschen wurden schwer verletzt
Frontalzusammenstoß auf der B 80 bei Hann. Münden

Frontalzusammenstoß auf B 80 fordert drei Schwerverletzte

Schwerer Unfall am späten Donnerstagnachmittag zwischen Hann. Münden und Hedemünden
Frontalzusammenstoß auf B 80 fordert drei Schwerverletzte

Exkursion: So lebt die Fledermaus

Die lautlosen Jäger sind am Samstag Thema beim Naturpark Münden
Exkursion: So lebt die Fledermaus

5.000 Euro gehen nach Uschlag

Elke und Siegfried Wenzel dürfen sich bereits zum zweiten Mal über einen Gewinn bei der Sparkassen-Lotterie freuen
5.000 Euro gehen nach Uschlag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.