Autobahnpolizei beschlagnahmt bei Hedemünden rund 600 Gramm Marihuana

Drogenfund bei Verkehrskontrolle
+
Die Polizei beschlagnahmte über ein halbes Kilo Marihuana.

Hann. Münden. Im Audi eines Autofahrers aus der Gemeinde Staufenberg ist eine Funkstreife der Autobahnpolizei Göttingen am Pfingstsonntag bei einer Verkehrskontrolle auf dem Parkplatz Hedemünden an der A 7 auf zwei Plastikbeutel mit rund 600 Gramm Marihuana gestoßen. Der 43-Jährige saß nach derzeitigem Stand außerdem mutmaßlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und ohne gültigen Führerschein am Steuer. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Die Staatsanwaltschaft Göttingen ordnete die Sicherstellung seines Wagens sowie die Durchsuchung seiner Wohnung an. Der 43-Jährige wurde anschließend entlassen. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Nach dem Verkauf von Kleingärten: Hann. Münden verlangt Abriss der Hütten

Die Idylle in den von der Stadt Hann. Münden verpachteten Kleingärten wurde vor wenigen Tagen jäh gestört. Die Politik entschied sich zum Verkauf der Flächen. Eigentlich …
Nach dem Verkauf von Kleingärten: Hann. Münden verlangt Abriss der Hütten

70 Jahre Polizeiakademie Niedersachsen: Einblicke in Hann. Münden

Polizeiakademie Niedersachsen lud zum Tag der offenen Tür ein. Innenminister Boris Pistorius gab den Startschuss für den Abriss der maroden Sporthalle
70 Jahre Polizeiakademie Niedersachsen: Einblicke in Hann. Münden

Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute

Personal im Service immer noch gesucht - Biergartensaison wird am 7. April eröffnet
Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute

Mündener Ratsherr zum Wahlerfolg der Grünen

Hartmut Teichmann: "Schutz des Weltklimas ist dringendstes Problem"
Mündener Ratsherr zum Wahlerfolg der Grünen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.