Kind auf einem Fahrrad angefahren: Zeugen gesucht

Der 13-jährige Junge stieß in Hann. Münden mit einer Autofahrerin zusammen. Die erkundigte sich auch zunächst nach möglichen Verletzungen, und fuhr dann weiter. Nun werden Zeugen des Vorfalls gesucht.

Hann. Münden - Ein 13 Jahre altes Kind wurde am Donnerstag (01.11.18) in Hann. Münden mit seinem Fahrrad von einem Auto angefahren. Der Junge verletzte sich durch den Unfall leicht.

Nach ersten Informationen befuhr der 13-Jährige mit seinem Rad den Gehweg der Göttinger Landstraße von der Weserbrücke kommend in Richtung Ortsausgang. An der Einmündung zu den dortigen Geschäften kam es dann gegen 15.15 Uhr zu einem Zusammenstoß mit einem kreuzenden Pkw. Der Fahrerin erkundigte sich über das Befinden des gestürzten jungen Radfahrers. Nachdem der Junge zuerst eine Verletzung verneinte, fuhr die Autofahrerin weiter.

Den Unfall zeigte die Mutter später der Polizei an. Die Ermittler sind jetzt auf der Suche nach der Fahrerin des Autos. Nach Angaben des Kindes soll es sich bei dem am Unfall beteiligten Wagen um einen silberfarbenen Mercedes der A-Klasse handeln. Die Fahrerin soll etwa 30-35 Jahre alt sein, braunes schulterlanges Haar und eine Brille getragen haben.

Die Polizei bittet nun mögliche Zeugen, insbesondere die vermeintliche Fahrzeugführerin sich bei der Polizei in Hann. Münden unter Telefon 05541/9510 zu melden.

Rubriklistenbild: © las sedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Aegidienkirche Hann. Münden: Betreiberin des Café verabschiedet sich

Bereits im vergangenen Jahr war mit den Kulturveranstaltungen im Café Aegidius in Hann. Münden Schluss, nun schließt auch das Café. Inhaberin Christiane Langlotz …
Aegidienkirche Hann. Münden: Betreiberin des Café verabschiedet sich

Gedenktag am 9. November in Hann. Münden

An der Unteren Rathaushalle in Hann. Münden gedachten Vertreter der Geschichtsvereine sowie zahlreiche Bürger an die Pogromnacht am 9. November 1938.
Gedenktag am 9. November in Hann. Münden

Lastwagen kollidierte bei Stauende auf der A7 Hann-Münden mit einem Sprinter

Der ausscherende LKW-Fahrer übersah den herannahenden Sprinter. Beide Fahrzeuge prallten zusammen in die Mittelschutzplanke, verletzt wurde niemand.
Lastwagen kollidierte bei Stauende auf der A7 Hann-Münden mit einem Sprinter

Rutschpartie: Wenn nasses Laub zur Gefahr wird

Wird Laub durch Regen, Nebel oder Frost nass, können Fußgänger und Autos schnell ins Rutschen kommen.
Rutschpartie: Wenn nasses Laub zur Gefahr wird

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.