Banker rudern der Konkurrenz davon

+
Das siegreiche Team der Sparkasse (v.li.) Claudia Heise, Anna Szustek, Trainer John Shiel, Tobias Beckmann, ZDF-Wetterexperte und Regattasprecher Gunther Tiersch und Ferit Salovic.

Sparkasse gewinnt die 8. Mündener Stadtregatta

Hann. Münden. Die Sparkasse Münden hat die achte Auflage der Mündener Stadtregatta, organisiert durch den Mündener Ruderverein (MRV), gewonnen. In einem spannenden Finale siegte das Geldinstitut vor den Teams der EWAB Engineering GmbH und der Klaus Faber AG. Bereits bei den Vorläufen gab es viele spannende Rennen zu sehen. Knapp 1.000 Zuschauer sorgten an beiden Regatta-Tagen für ausgelassene Stimmung und verwandelten das Bootshausareal in eine regelrechte Ruderarena. Im ersten Halbfinale kam es zu einer Neuauflage des letztjährigen Finales zwischen der ContiTech MGW GmbH, der VR-Bank in Südniedersachsen und der Sparkasse Münden. Im zweiten Halbfinale setzte sich EWAB gegen die Evotec International GmbH aus Göttingen und das zweite Boot der VR-Bank durch.

Die drei Regatta-Neulinge vom Computerservice Persch aus Kassel, der Klaus Faber AG und dem zweiten Boot der EWAB lieferten sich ein packendes Rennen um den letzten Finalplatz, den sich das Team von Faberkabel knapp vor EWAB sichern konnte. Im Endlauf gab es einen engen Bord-an-Bord-Kampf zwischen der Sparkasse und dem Team der EWAB. Knapp 50 Meter vor dem Ziel setzte die Sparkasse zu einem Spurt an, den EWAB nicht mehr kontern konnte. Bei den parallel ausgetragenen Rennen um die Vereinsmeisterschaft setzte sich bei den Damen Jasmina Bier vor Carlotta Rommel und Paula Müller durch. Bei den Herren siegte Yannik Stadler vor Lirion und Ledian Djekovic.

Neues Boot und Geldsegen

Gemeinsam mit Gerd Hujahn (Mitte), MdL und Schirmherr der Veranstaltung, taufte der Vorstandsvorsitzende der Mündener Sparkasse, Thomas Scheffler (3.v.li.), den neuen Rennvierer auf den Namen „Sparkasse Münden“.

Gleich doppelten Grund zur Freude gab es daneben für den ausrichtenden MRV. Gemeinsam mit dem Mündener Landtagsabgeordneten und Schirmherren Gerd Hujahn taufte der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Münden, Thomas Scheffler, einen neuen Doppelvierer auf den Namen „Sparkasse Münden“.

Reiner Sonntag, Vorsitzender der Sportjugend Niedersachsen und Präsidiumsmitglied des Landessportbundes Niedersachsen, und Lothar Nolte, Geschäftsführer der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen überreichten dem Vereinsvorstand zudem einen Scheck über 10.000 Euro für den Gewinn des landesweiten Wettbewerbs „Klima(s)cheks für Sportvereine“. Vereinsvorsitzender Jürgen Wenzel sagte dazu: „Als Wassersportler erleben wir den Klimawandel und seine Folgen wie häufigere Hochwasser oder auch das extreme Niedrigwasser im Hitzesommer 2018 stärker und unmittelbarer als andere Menschen. Umwelt- und Klimaschutz sollen daher echte Dauerbrenner in unserem Verein werden.“ Glückwünsche kamen vom niedersächsischen Umweltminister Olaf Lies als Schirmherr des Wettbewerbs: „Klimaschutz muss mehr ins Bewusstsein der Menschen rücken und unsere Handlungen sollten sich stärker darauf fokussieren. Genau das macht der Mündener Ruderverein – er setzt konsequent auf Umweltschutz und macht sich auch über den Verein hinaus für Energiesparen und Klimaschutz stark.“

Solaranlage fürs Bootshaus

Im Frühjahr hatte der MRV bereits an einer Energieberatung vom „Klima(s)check für Sportvereine“ teilgenommen und sich professionell beraten lassen. Schon bald soll mit der energetischen Sanierung des vereinseigenen Bootshauses begonnen werden. „Das Preisgeld wollen wir für die Anschaffung einer Photovoltaik-Anlage verwenden“, sagt Vereinsmanager Thomas Kossert, der auch die Regatta organisierte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Beamte stellten in Shisha-Bars 27 Kilo Tabak sicher

Die Kontrollen fanden in Hann. Münden, Göttingen und Herzberg statt
Beamte stellten in Shisha-Bars 27 Kilo Tabak sicher

Waldboden brannte am Blümer Berg

Mündener Feuerwehr löschte etwa 30 Quadratmeter große Fläche
Waldboden brannte am Blümer Berg

Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Listige Anrufe, falsche Wasserwerker, falsche Gewinnversprechen, falsche Kontrolleure: Die Polizei rät zur Vorsicht!
Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Der Täter schloss die Angestellte in einer Toilette ein und flüchteten mit der Beute
Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.