Beamte kontrollieren 160 Fahrzeuge

+

Göttingen. Am vergangenen Mittwoch kontrollierten Beamte der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen an zwei stationären Kontrollstellen im Stadtge

Göttingen. Am vergangenen Mittwoch kontrollierten Beamte der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen an zwei stationären Kontrollstellen im Stadtgebiet Göttingen 160 Fahrzeuge auf der Kasseler Landstraße und dem Maschmühlenweg. Die Kontrollmaßnahmen der Göttinger Bereitschaftspolizisten (5. Bereitschaftspolizeihundertschaft) zur Erhöhung der Verkehrssicherheit fokussierten sich auf die Technik der Fahrzeuge, die Fahrtüchtigkeit der Fahrzeugführer sowie auf potenzielles Fehlverhalten von Kraftfahrern.

Diese Kontrollen und die Überwachung des fließenden Verkehrs in und um Göttingen sind Teil einer Projektkooperation zwischen der Polizeiinspektion (PI) Göttingen und der 5. Bereitschaftspolizeihundertschaft (BPH). Das gemeinsam erarbeitete Maßnahmenkonzept richtet sich an der Verkehrssicherheitsinitiative 2020 aus. Im Rahmen der Kontrolle konnten folgende Verstöße festgestellt und geahndet werden: 1 x Führen eines Pkw unter Drogeneinfluss 1 x Kind im Pkw unzureichend gesichert 8 x Fahrzeugführer nicht "angeschnallt" 4 x Nutzung eines Mobiltelefons während der Fahrt 2 x Termin der Hauptuntersuchung überschritten (mehr als zwei Monate).

Das Ergebnis der Kontrolle bewertete Ingo Siese, stellvertretender Hundertschaftsführer der 5. BPH, besonders auf die zukünftige Ausrichtung der Verkehrssicherheitsarbeit überaus positiv. "Auch wenn die Kernaufgabe der Bereitschaftspolizei der geschlossene Einsatz bei beispielsweise Fußballspielen, Demonstrationen und anderen Großveranstaltungen ist und auch zukünftig sein wird, unterstützen wir gern die Polizeiinspektion Göttingen bei der Verkehrssicherheitsarbeit", betont Siese.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bei Ausweichmanöver auf B80 Wagen beschädigt

Polizei Hann. Münden sucht dunklen Kombi und Unfallzeugen
Bei Ausweichmanöver auf B80 Wagen beschädigt

Unbekannte beschmieren in Münden Autos, Fahrbahn und Container

Vandalismus im Stadtteil Kattenbühl - die Polizei sucht nun Zeugen
Unbekannte beschmieren in Münden Autos, Fahrbahn und Container

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.