Beamte stellten in Shisha-Bars 27 Kilo Tabak sicher

Die Kontrollen fanden in Hann. Münden, Göttingen und Herzberg statt

Hann. Münden/Göttingen. Gemeinsam mit den zuständigen Ordnungsbehörden, der Feuerwehr und Experten des Hauptzollamtes Braunschweig hat die Polizei am vergangenen Mittwochabend in Stadt und Landkreis Göttingen zeitgleich insgesamt vier Shisha-Bars und einen Shisha-Store überprüft. Die gezielte Kontrollaktion fand in der Zeit von 19 bis 22 Uhr statt. In den Einsatz eingebunden waren außerdem Mitarbeiter des Staatlichen Gewerbeaufsichtsamtes und des Finanzamtes der Stadt Göttingen. Bei der reibungslosen Durchführung wurden die Experten von rund 45 Polizeibeamtinnen und Beamten des Zentralen Kriminaldienstes, der Polizei Hann. Münden, der Polizei Osterode und der Zentralen Polizeidirektion unterstützt. Zwei Spezialhunde der Polizeidirektion Göttingen standen für etwaige Absuchen parat.

In Göttingen und Herzberg war jeweils ein Lokal von den Maßnahmen betroffen. In Hann. Münden nahmen die Experten zwei Bars und einen Shisha-Store unter die Lupe. Im Fokus der ganzheitlichen Überprüfungen standen, je nach beteiligter Behörde, tabaksteuerrechtliche Angelegenheiten, die Bekämpfung der Schwarzarbeit und der illegalen Beschäftigung, der Jugend-, Nichtraucher- und Brandschutz, die Lohn-und Meldebestimmungen sowie auch die gezielte Überwachung der Kohlenmonoxid-Konzentration in der Raumluft.

Insgesamt stellten die Einsatzkräfte am Mittwochabend rund 27 Kilogramm Wasserpfeifentabak sicher. In diesem Zusammenhang hat der Zoll entsprechende Verfahren gegen die Betreiber eingeleitet. Darüber hinaus wurden von den zuständigen Behörden u. a. Ermittlungen wegen Verstoßes gegen den Verpackungszwang, das Nichtrauchergesetz, das Lebensmittelrecht und das Abfallgesetz aufgenommen.

Für die Polizeiinspektion Göttingen war es bereits die dritte Kontrolle dieser Art. Zuletzt hatten Beamte am 28.0 Juni im Stadtgebiet Göttingen bei den Überprüfungen zweier Bars rund 46 Kilogramm Tabak sichergestellt. Im Zuge der ersten Sonderaktion waren am 18. Januar ebenfalls in Göttingen rund 30 Kilogramm Tabak in amtliche Verwahrung genommen worden.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Den Müllsündern den Kampf angesagt

Mündener Rat macht Stadt zur umweltfreundlichen Kommune
Den Müllsündern den Kampf angesagt

20 Jahre TÜV-Station Hann. Münden

Prüfer der Schätzchen: Das teuerste Gefährt war 2,5 Mio. Euro wert
20 Jahre TÜV-Station Hann. Münden

Feuer in Hann. Mündener Kindertagesstätte

Die Leiterin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Klinikum Hann. Münden gebracht.
Feuer in Hann. Mündener Kindertagesstätte

Keine Übertragung von Ratssitzungen im Internet

Mündener Ratsleute lehnen den Antrag von Daniel Bratschek ab
Keine Übertragung von Ratssitzungen im Internet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.