Benzin im Blut

Lokales Sidecar-Team kmpft um WM-PunkteSport. Vergangene Woche nahmen Mike Roscher ausGroalmerode und sein franzsischer Beifahrer G

Lokales Sidecar-Team kmpft um WM-Punkte

Sport. Vergangene Woche nahmen Mike Roscher ausGroalmerode und sein franzsischer Beifahrer Gregory Cluze am Lauf zur Weltmeisterschaft der Gespanne auf dem Sachsenring im Rahmen der Moto-GP teil.Whrend des ersten Zeittrainings am Freitag bildete das Gespann und der Fahrer eine Einheit und konnten hier Rang fnf belegen. Am Samstag, 18. Juli setzte der Regen erst kurz vor dem zweiten Zeittraining aus. Wieder zogen die Beiden ihre Runden und konnten Startplatz fnf fr das Rennen herausfahren.

Um 15.15 Uhr sollte das Rennen am Sonntag gestartet werden. Das Wetter hielt und es konnten Slicks aufgezogen werden. Der Startschuss fiel, Roscher und Cluze erwischten einen guten Start. Zwischen Birchall, Reeves und Pivrinta begannen die Dreikmpfe, spannend bis zur letzten Minuten, alle drei waren Runden lang dicht beisammen, bis sich Birchall absetzen konnte. Roscher und Cluze waren mittlerweile auf dem vierten Platz und konnten ihre Position immer weiter ausbauen. Zeitweise hatten sich Spendal und Hill etwas nher an die Beiden heran geschoben, aber Roscher und Cluze konnten ihre Dominanz beweisen. Fr das Team in der Boxengasse baute sich immer mehr Spannung auf, und man fragte sich ob das Material hlt. Also alles wie immer am Rennsonntag.Dann brach die letzte Runde an und Roscher und Cluze besuchten ebenfalls kurz das Kiesbett, weswegen sie letztlich nur Rang sechs belegten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Staufenbergs Seniorenbeirat geht auf die Barrikaden

Verbliebene Mitglieder lehnen weitere Zusammenarbeit mit Bürgermeister Bernd Grebenstein ab
Staufenbergs Seniorenbeirat geht auf die Barrikaden

Unfall auf der B3 zwischen Hann. Münden und Dransfeld

Der 31-jährige Mündener konnte eine Kollision seines Wagens mit der Leitplanke nicht verhindern
Unfall auf der B3 zwischen Hann. Münden und Dransfeld

Von Hann. Münden aus Geld übers Internet ergaunert

Erneuter Gefängnisaufenthalt droht einem 37-Jährigen, der sich seinen immensen Drogenkonsum durch Online-Betrügereien finanzierte
Von Hann. Münden aus Geld übers Internet ergaunert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.