Bewaffneter Raubüberfall in Spielcasino

+

Hann. Münden. Unbekannte raubten in der Nacht ein Casino in Hann. Münden aus.

Hann. Münden. Zwei bisher unbekannte Männer haben in der vergangenen Nacht (16.07.2014) ein Spielcasino in Hann. Münden überfallen und einen Angestellten unter Vorhalt einer Schusswaffe zur Herausgabe von Bargeld gezwungen.

Die Täter traten unvermittelt an das 50-jährige Opfer heran, als es das Casino beim Verlassen verschließen wollte und bedrohten es mit der Waffe. Mit der Beute, einem geringen vierstelligen Geldbetrag, flüchteten die Räuber zu Fuß in Richtung Wilhelmshäuser Straße stadtauswärts. Das sichtlich geschockte Opfer wurde vorsorglich zur Untersuchung in ärztliche Obhut gebracht.

Erst gestern hatte ein Unbekannter ein Online-Cafe in der Innenstadt von Hann. Münden überfallen und einen Angestellten zur Herausgabe eines vierstelligen Geldbetrages gezwungen (siehe unsere PM 443/2014 v. 15.07.). Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass auch die heutige Tat im Zusammenhang mit der gestrigen und drei weiteren Überfällen in den vergangenen zwei Monaten steht (siehe unsere PM 297 v. 12.05.; 383 v. 24.06. 412 v. 04.07.).

Die Täter waren beide 1,70 - 1,75 groß und normaler Statur, dunkel gekleidet und maskiert. Hinweise bitte an die Polizei in Hann. Münden unter Telefon 05541/9510.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Feuer in Hann. Mündener Kindertagesstätte

Die Leiterin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Klinikum Hann. Münden gebracht.
Feuer in Hann. Mündener Kindertagesstätte

Keine Übertragung von Ratssitzungen im Internet

Mündener Ratsleute lehnen den Antrag von Daniel Bratschek ab
Keine Übertragung von Ratssitzungen im Internet

Banken-Fusion erneut ein Thema

Sparkassen Münden und Göttingen in Gesprächen
Banken-Fusion erneut ein Thema

Planlos ins neue Jahr

Mündener Rat lehnt Haushalt 2020 mit 1,4 Millionen Euro Defizit ab
Planlos ins neue Jahr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.