Bewaffneter Überfall auf Supermarkt in Hann. Münden

Am Donnerstag hat ein bisher Unbekannter einen Supermarkt in Hann. Münden mit einer Schusswaffe überfallen.

Hann. Münden.Ein bisher unbekannter Täter hatte am Donnerstagabend in der Ziegelstraße in Hann. Münden (Landkreis Göttingen) einen Supermarkt überfallen und Bargeld in noch unbekannter Höhe erbeutet. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen betrat gegen 20.50 Uhr ein maskierter Mann den Supermarkt und begab sich zum Kassenbereich. Dort bedrohte er eine 61-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe des Geldes. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich noch einige Kunden in dem Geschäft auf. Die Angestellte übergab dem Räuber das geforderte Bargeld. Anschließend floh der Mann mit dem Raubgut fußläufig über "Tanzwerder" in Richtung der Straße "Hinter der Stadtmauer". Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Funkstreifenwagen nach dem Flüchtigen verlief ergebnislos.

Der Täter ist etwa 20 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, schlanke Statur, bekleidet mit einer schwarzen Jacke und sprach akzentfreies Deutsch.

Die Polizei in Hann. Münden hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05541/9510 zu melden.

Rubriklistenbild: © denisismagilov - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Den Müllsündern den Kampf angesagt

Mündener Rat macht Stadt zur umweltfreundlichen Kommune
Den Müllsündern den Kampf angesagt

20 Jahre TÜV-Station Hann. Münden

Prüfer der Schätzchen: Das teuerste Gefährt war 2,5 Mio. Euro wert
20 Jahre TÜV-Station Hann. Münden

Feuer in Hann. Mündener Kindertagesstätte

Die Leiterin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Klinikum Hann. Münden gebracht.
Feuer in Hann. Mündener Kindertagesstätte

Keine Übertragung von Ratssitzungen im Internet

Mündener Ratsleute lehnen den Antrag von Daniel Bratschek ab
Keine Übertragung von Ratssitzungen im Internet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.