Bitte Kopf einziehen!

Witzenhausens Treppen, Keller und Hinterhfegaben spannende EinblickeWitzenhausen. Bei der Besteigung des historischen Eulenturms war Geduld gefr

Witzenhausens Treppen, Keller und Hinterhfegaben spannende EinblickeWitzenhausen. Bei der Besteigung des historischen Eulenturms war Geduld gefragt nur zu zweit konnten die Besucher jeweils das Gerst erklimmen, um in das unheimliche Innere zu gelangen. Doch hier lohnte sich, wie berall auf den Treppen, in den Kellern und Hinterhfen von witzenhausens Altstadt die Mhe. Vier Tage lang gab es hier viel zu erleben, zu hren, zu sehen oder einfach zu genieen...Was die Organisatoren und freiwilligen Helfer der Kulturgemeinschaft Witzenhausen auf die Beine gestellt haben, war einzigartig. Brger und Geschftsleute der Fachwerkstadt gaben Einblicke in ihre Huser. Sogar die historischen, in geschmiedeten Angeln hngenden, Tore der ,Katakomben des Wilhelmiterklosters wurden nach langer Zeit mal wieder geffnet.Abbltternder Putz, frisch gefegte Bden und zum Teil sprliche Beleuchtung gaben das auergewhnliche Ambiente fr die vielfltigen Kunstausstellungen. Der Klosterkeller beispielsweise war richtiggehend ,berbevlkert von an der Decke hngenden menschlichen Silhouetten aus dem ,Off ertnten monoton die Namen von Kriegsschaupltzen aus aller Welt...Vorbei an Skulpturengrten Aktionen in der Innenstadt fhrt der Weg in leerstehende Wohnungen historischer Huser. Die frisch von fleiigen Freiwilligen geweielten Wnde empfangen die Besucher, doch die alten Tapeten und Fubden legen beredtes Zeugnis ihrer ehemaligen Bewohner ab. Wer ging hier Tag fr Tag die ausgetretene Renaissance-Wendeltreppe hinab und wieder hinauf? Schon im Treppenhaus Kunstobjekte. Oben angekommen vielleicht gerade eine Lesung oder ein Kammerkonzert. Und weiter gehts zu den Turmbesteigungen oder in die lauschigen Hinterhfe, die gerade Abends in heimeliges Licht getaucht sind. Zwischendurch ein Glas Wein, Kaffee und Kuchen oder ausgefallene Spezialitten. Am Freitag- und Samstagabend genossen Erlebnishungrige und viele junge Menschen die belebte Atmosphre vieler Locations. Super voll wurde es im alten Saal des ehemals ,Hessischen Hof. Auch dieser wurde, nachdem entrmpelt, erneut seinem eigentlichen Zweck zugefhrt: Hier wurde Musik gemacht, getanzt oder den Lesungen gelauscht. Oftmals wurden, brigens nicht nur hier persnliche Erinnerungen an alte Zeiten wach: In diesem Saal hatte ich meine ersten Tanzstunden, erzhlt die Witzenhuserin Beate Lissy.Kunst zum ,Anfassen und die Knstlerinnen und Knstler ganz hautnah erleben, das fanden viele Besucher gut. Und das beruhte ganz auf Gegenseitigkeit: Auch die meisten Aussteller waren uerst zufrieden mit der Resonanz. Die Eigenheiten der Ausstellungsrume in die Prsentation ihrer Kunstobjekte miteinzubeziehen hat viel Spa gemacht und die teilweise noch sprbare Privatsphre der Wohnungen und Kellerrume hat Barrieren abgebaut, so eine Malerin.Die Erlebnisorte ,Zur Krone, Liebfrauenkirche und Eulenturm, Leiterhuschen, Hof Marktgasse, Steinernes Haus, Rathaus- und Klosterkeller, Klostergarten und Haases Garten, ,Hessischer Hof und das Wedekind-Meinhardsche Haus waren allesamt fulufig gut zu erreichen. Und am Sonntagnachmittag strmten die Besucher, die auch aus der umliegenden Region in die Kirschenstadt gekommen waren, zur musikalischen Abschlussveranstaltung auf die Freilichtbhne. Und das noch bei strahlender Herbstsonne; der Regen kam erst spter. Die vier Tage in Witzenhausen ein Hochgenuss fr alle Sinne...

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Abfuhr der Weihnachtsbäume

Göttingen. Ab dem 13. Januar sammelt der Landkreis Göttingen Tannen ein.
Abfuhr der Weihnachtsbäume

Neue Krimiserie spielt in Göttingen und Umgebung

Kinder jagen Gauner im Hörspiel
Neue Krimiserie spielt in Göttingen und Umgebung

Big Maggas sind Headliner von ,Münden Live’

Line-Up für Mündens Sause im Juni steht fest
Big Maggas sind Headliner von ,Münden Live’

Feuerwehr erneuert Brücke über den Hasselbach in Veckerhagen

20.000 Euro sparte die Gemeinde Reinhardshagen, weil die Brandschützer 300 Arbeitsstunden investierten.
Feuerwehr erneuert Brücke über den Hasselbach in Veckerhagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.