Böllern in der Mündener Innenstadt ist tabu

+

Einschränkungen an Silvester: Die Stadt Hann. Münden weist für das Abrennen von Feuerwerk Flächen aus.

Hann. Münden. Der Bereich Sicherheit und Ordnung erinnert daran, dass Feuerwerkskörper in Hann. Münden nur an dafür vorgesehenen Orten gezündet werden dürfen: "In der unmittelbaren Nähe von Reet- und Fachwerkhäusern, Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Seniorenheimen ist das Abbrennen von Feuerwerk nicht zulässig", heißt es in einer Pressemitteilung. Unter dem Begriff der unmittelbaren Nähe versteht der Gesetzgeber einen Sicherheitsabstand von 200 Metern. Für die Bürger Mündens bedeutet dies, dass Feuerwerk nur noch in wenigen Bereichen abgebrannt werden darf. Die historische Innenstadt sowie alle Ortsteile sind von einem Verbot betroffen, aber auch Wohngebiete, in denen sich die Krankenhäuser und Altersheime befinden.

Für die Bewohner stellt die Stadt, wie bereits in den Vorjahren, einen Abbrennplatz für Silvesterfeuerwerk auf dem Tanzwerder zwischen der gepflasterten Querverbindung des Straßenrings und dem Weserstein sowie auf dem Parkplatz am Hochbad auf dem Rattwerder zur Verfügung. Die Abbrennplätze können vom 31. Dezember, 14 Uhr, bis zum 1. Januar, 24 Uhr, genutzt werden. In dieser Zeit ist das Parken auf den dort vorgesehenen Flächen nicht möglich. Bei Fragen zu den Verkehrsbeschränkungen steht die Stadtverwaltung Hann. Münden unter S 05541-75-216 Rede und Antwort.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Frontalzusammenstoß: Motorradfahrer bei Göttingen tödlich verletzt

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L 554 ist am Sonntagnachmittag gegen 15.35 Uhr ein Motorradfahrer tödlich verletzt worden. Die Unfallstelle befindet sich …
Frontalzusammenstoß: Motorradfahrer bei Göttingen tödlich verletzt

Ab Ostern wieder Schiffsrundfahrten in Hann. Münden

Neue Schifffahrtsgesellschaft steht in den Startlöchern
Ab Ostern wieder Schiffsrundfahrten in Hann. Münden

Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute

Personal im Service immer noch gesucht - Biergartensaison wird am 7. April eröffnet
Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute

Luna und Yara wollen „Germany’s Next Topmodel“ werden

Bei der neuen Staffel von Heidi Klums Castingshow „Germany’s Next Topmodel“, die am 7. Februar, um 20.15 Uhr, beim Fernsehsender Pro Sieben startet, sind auch zwei …
Luna und Yara wollen „Germany’s Next Topmodel“ werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.