Bolzplatz im Herzen Mündens wiedereröffnet

+
Mündens Bürgermeister Harald Wegener gab den Bolzplatz offiziell mit Mohammed Alaamo-Alaasso frei, der für den Tuspo Weser Gimte kickt. Symbolisch übergab er einen Spielball, den der Sport-Treff stiftete. 

Elf Sponsoren müsst Ihr sein: Unternehmen, Privatpersonen und Einrichtungen legen über 18.000 Euro zusammen

Hann. Münden. Fußballschuhe konnten am vergangenen Dienstag in den Wallanlagen geschnürt werden, denn der neue Bolzplatz wurde offiziell eingeweiht. Elf Sponsoren legten für die Erneuerung der Anlage zusammen, sodass die Firma Spanholtz das Vorhaben umsetzen konnte. Insgesamt 18.750 Euro waren dafür nötig. Hann. Mündens Bürgermeister Harald Wegener dankte den Spendern für die Unterstützung: „Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft. Es ist gut investiertes Geld. Vor der Neugestaltung haben Steine für Verletzungsgefahr gesorgt. Bei Regen sorgt nun eine Drainage dafür, dass der Platz nicht aufweicht. Für die neuen Fußballtore suchen wir weiterhin nach Sponsoren, denn sie sind noch nicht ganz bezahlt. Alle Spender sollen später auf einer kleinen Gedenktafel verewigt werden.“

Dass sich die Kids die Wiedereröffnung des Bolzplatzes sehnlichst gewünscht hätten, habe ihr Verhalten in den vergangenen Tagen gezeigt. Da sei schon mal der Bauzaun zur Seite gedrückt worden, und die eine oder andere Partie der offiziellen Eröffnung vorgezogen, sagte Wegener und schmunzelte. Damit es auch gleich sportlich zugehen konnte, hatte Andreas Sadowsky vom Sport-Treff einen Fußball gestiftet, der im Mehrgenerationenhaus deponiert werden soll. Ihn nahm Mohammed Alaamo-Alaasso stellvertretend für alle Kinder und Jugendlichen Mündens entgegen. Mohammed spielt in der Jugend des Tuspo Weser Gimte Fußball und trat im Anschluss an die Eröffnung mit anderen Nachwuchskickern an den Ball. Ete Maar, Beisitzer im Vorstand der Tuspo und Unterstützer der Jugendabteilung, sieht den Bolzplatz als einen Bestandteil der Integration an: „Kinder mit Migrationshintergrund treffen sich hier um gemeinsam Fußball zu spielen. Die Herkunft spielt dabei keine Rolle. Alles was sie wollen ist Spaß haben. Der Fußball leistet im lokalen Bereich eine wichtige Arbeit.“

Folgende Unternehmen spendeten für den Bolzplatz: Awuko Abrasives Wandmacher GmbH & Co. KG, Isophon Glas GmbH, Sparkasse Münden, Weg in die Zukunft – Stiftung der Familie Fikentscher, Metallumform GmbH, VR-Bank in Südniedersachsen, Lions Club Hann. Münden, Arius GmbH, Rotary Club Göttingen-Hann. Münden und die Versorgungsbetriebe Hann. Münden.

Weitere Spenden werden noch entgegen genommen unter dem Spendenkonto der Stadt Hann. Münden, IBAN: DE60 2605 1450 0000 0006 38, BIC: NOLADE21HMU. Zahlungsgrund: Spende Bolzplatz Wallanlagen, Eine Spendenquittung kann ausgestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sommerfest der ASB-Tagespflege

Zur einer fröhlichen Feier lädt die Einrichtung am kommenden Samstag ein
Sommerfest der ASB-Tagespflege

„Große Weserrunde“: Rad-Event führt über Hann. Münden

Der Marathon an der Weser für alle Bike-Fans
„Große Weserrunde“: Rad-Event führt über Hann. Münden

Im Landkreis Göttingen wird neue Technik für Abfallbehälter eingesetzt

Für mehr Transparenz: Ein Chip für die Tonne
Im Landkreis Göttingen wird neue Technik für Abfallbehälter eingesetzt

Gewerbeverein feierte Sommerfest in Reinhardshagen

Neuer Vorstand legt los - mit einem Programm im Freibad
Gewerbeverein feierte Sommerfest in Reinhardshagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.