Zimmerbrand im Mündener Hotel Jagdhaus Heede

+
Die Feuerwehren der Kernstadt, Gimte und Wiershausen waren im Einsatz.

Die Feuerwehr musste gestern Abend nach Hermannshagen ausrücken

Hann. Münden. Gestern Abend wurde ein Feuer im Stadtteil Hermannshagen gemeldet. Es handelte sich um einen Zimmerbrand im privaten Wohnbereich des Hotels Jagdhaus Heede. "Beim Eintreffen an der Einsatzstelle, wurde ein Brandherd im Dachgeschoss festgestellt. Durch einen gezielten Innenangriff, unter schwerem Atemschutz, ist es nicht zu einer Brandausbreitung gekommen und das Feuer konnte in dem betroffenen Wohnraum gehalten werden. Unterstützung erhielten wir durch die Ortsfeuerwehren Gimte und Wiershausen, die für die Sicherstellung der Wasserversorgung und der Atemschutzsammelstelle verantwortlich waren", teilt Stefan Rasche, stellvertretender Ortsbrandmeister von Hann. Münden mit. Eine Person wurde durch den entstandenden Rauch leicht verletzt.

Die Einsatzstelle wurde wegen der einsetzenden Dämmerung durch den Rüstwagen und der Drehleiter weiträumig ausgeleuchtet. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest, dürfte sich aber laut Polizei im Bereich von mehreren zehntausend Euro bewegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Anklageerhebung wegen versuchten Mordes

Der 41-Jährige stach in Göttinger Bekleidungsgeschäft mehrmals auf sein Opfer ein
Anklageerhebung wegen versuchten Mordes

Kind nach Unfall schwer verletzt

Der Junge lief in Adelebsen auf die Fahrbahn und wurde von einem Pkw erfasst
Kind nach Unfall schwer verletzt

Unfallflucht in Hann. Münden

Opel an der Front beschädigt - rund 2.000 Euro Schaden
Unfallflucht in Hann. Münden

Mündener Sänger Bastii meldet sich mit neuem Song zurück

Der 27-Jährige präsentiert neues Lied auf YouTube – ein Album ist in Planung
Mündener Sänger Bastii meldet sich mit neuem Song zurück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.