Zimmerbrand im Mündener Hotel Jagdhaus Heede

+
Die Feuerwehren der Kernstadt, Gimte und Wiershausen waren im Einsatz.

Die Feuerwehr musste gestern Abend nach Hermannshagen ausrücken

Hann. Münden. Gestern Abend wurde ein Feuer im Stadtteil Hermannshagen gemeldet. Es handelte sich um einen Zimmerbrand im privaten Wohnbereich des Hotels Jagdhaus Heede. "Beim Eintreffen an der Einsatzstelle, wurde ein Brandherd im Dachgeschoss festgestellt. Durch einen gezielten Innenangriff, unter schwerem Atemschutz, ist es nicht zu einer Brandausbreitung gekommen und das Feuer konnte in dem betroffenen Wohnraum gehalten werden. Unterstützung erhielten wir durch die Ortsfeuerwehren Gimte und Wiershausen, die für die Sicherstellung der Wasserversorgung und der Atemschutzsammelstelle verantwortlich waren", teilt Stefan Rasche, stellvertretender Ortsbrandmeister von Hann. Münden mit. Eine Person wurde durch den entstandenden Rauch leicht verletzt.

Die Einsatzstelle wurde wegen der einsetzenden Dämmerung durch den Rüstwagen und der Drehleiter weiträumig ausgeleuchtet. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest, dürfte sich aber laut Polizei im Bereich von mehreren zehntausend Euro bewegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Umweltsauerei bei Bühren

Unbekannte entsorgen Kanister und Altölfässer im Wald - Erdboden und Pflanzen verunreinigt
Umweltsauerei bei Bühren

Vorstand des Fußballfördervereins Hemeln neu aufgestellt

Thomas Baake übernimmt den Vorsitz
Vorstand des Fußballfördervereins Hemeln neu aufgestellt

Frist verlängert: Schnell für den Kulturpreis bewerben

Bewerbungen sind noch bis Ende Juli möglich
Frist verlängert: Schnell für den Kulturpreis bewerben

Überraschungen entlang der Weser

Einheimische können die Region neu entdecken - mit einem Buch
Überraschungen entlang der Weser

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.