Flammen auf Terrase im Holonweg

+
Die Einsatzkräfte konnten verhinderten, dass die Flammen in den Wohnraum eindrangen.

Mündener Feuerwehr musste am Vormittag eingreifen

Hann. Münden.  Heute Vormittag wurde die Kernstadtwehr um 9.12 Uhr zu einem Feuer in den Holonweg gerufen. Dort war auf einer Terrasse aus unbekannten Gründen Feuer mit einer starken Rauchentwicklung ausgebrochen. Durch die große Hitze wurde auch die Dämmung der Außenfassade des Hauses in Mitleidenschaft gezogen. Die Scheibe der Terrassentür war bereits geborsten. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz konnte laut Einsatzleiter Ortsbrandmeister Eike Schucht mit einem C-Rohr gerade noch verhindern, dass die Flammen in den Wohnraum eingedrangen. Die Außenfassade musste teilweise geöffnet werden. Mit einer Wärmebildkamera wurde die Hitzeentwicklung kontrolliert. Die Feuerwehr Hann. Münden war mit 14 Kräften im Einsatz.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gedenkfahrt: Biker wollen Segen tanken

Programm im Weserpark, Gottesdienst in Bursfelde: 400 Motorradfahrer werden zur 1. Gedenkfahrt erwartet
Gedenkfahrt: Biker wollen Segen tanken

"Museum der Arbeit" in Münden bleibt geschlossen

Arbeitergeschichtsverein wird Mündener Hagelturm 2017 nicht öffnen
"Museum der Arbeit" in Münden bleibt geschlossen

Jetzt doch: ,Münden Live’ steigt am 10. und 11. Juni

Dank aktiver Mitglieder richtet die Mündener Gilde die zweitägige Open-Air-Veranstaltung nun doch aus
Jetzt doch: ,Münden Live’ steigt am 10. und 11. Juni

,Tanz in den Mai' ist letztes Fest im Mündener GuckucksNest

Event- und Sport-Location schließt – am Sonntagabend letzte Möglichkeit zum Feiern
,Tanz in den Mai' ist letztes Fest im Mündener GuckucksNest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.