Brand in Mündener Kfz-Werkstatt

Gelöschtes Brandgut
+
Die Feuerwehrleute brachten das Brandgut nach draußen und löschten es ab.

Hann. Münden. Ein Feuer brach am vergangenen Samstag aus noch ungeklärter Ursache in einer Kfz-Werkstatt in der Veckerhäger Straße aus. Der Inhaber hatte schon eigene Löschversuche unternommen und damit wohl schlimmeres verhindert. Die Kernstadtwehr wurde um 9.15 Uhr alarmiert. Laut Ortsbrandmeister Eike Schucht gingen zwei Trupps unter schwerem Atemschutz in der Werkstatt vor. Sie brachten das Brandgut nach draußen und löschten es ab. Die Werkstatt wurde anschließend mit drei Druckbelüftern vom Brandrauch befreit. Es gab keine Verletzten. Der gesamte Löschzug der Kernstadtwehr war mit 30 Feuerwehrleuten im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Historische Kanonenkugel: Mündener findet Geschoss bei der Gartenarbeit
Hann. Münden

Historische Kanonenkugel: Mündener findet Geschoss bei der Gartenarbeit

Christof Latz aus Hann. Münden fand bei der Gartenarbeit nicht etwa seltenenKräuter oder Pflanzen, sondern eine rund ein Kilo schwere Eisenkugel: Eine Kanonenkugel. Aus …
Historische Kanonenkugel: Mündener findet Geschoss bei der Gartenarbeit
Saisonrückblick beim Brunch
Hann. Münden

Saisonrückblick beim Brunch

Hann. Münden. Mündens Ruderer ehren verdiente Mitglieder.
Saisonrückblick beim Brunch
Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute
Hann. Münden

Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute

Personal im Service immer noch gesucht - Biergartensaison wird am 7. April eröffnet
Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute

Der Kreuzrasen bebt

Gewerbeverein Heli ldt zum Sommerfest einHessisch Lichtenau. Spiel, Spa und Spannung kurzum eine riesige Gaudi auf dem Kreuzrasen
Der Kreuzrasen bebt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.