War Silvesterrakete die Ursache für Scheunenbrand in Laubach?

Die Ermittlungen der Polizei Hann. Münden dauern an

Laubach. Im Hann. Mündener Ortsteil Laubach ist in der Neujahrsnacht gegen 00.30 Uhr eine offene Scheune in Brand geraten. Die alarmierte Feuerwehr konnte ein Übergreifen bzw. weiteres Ausdehnen der Flammen auf benachbarte Gebäude verhindern. Menschen wurden nicht verletzt, eine konkrete Gefahr für 20 in einer Stallung gehaltene Rinder bestand nicht. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch offen.

Die Ermittlungen des Polizeikommissariats Hann. Münden zur Brandursache dauern an. Nach ersten Erkenntnissen wird nicht ausgeschlossen, dass eine abgefeuerte Silvesterrakete für den Ausbruch des Feuers verantwortlich sein könnte. Der Brandort wurde für weitere Ermittlungen hierzu beschlagnahmt.

An den umfangreichen Löscharbeiten waren u. a. die Ortsfeuerwehren Hann. Münden, Hedemünden, Laubach, Oberode, Wiershausen, Lippoldshausenn und Hemeln beteiligt.

Rubriklistenbild: © frogger - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unter Drogeneinfluss mehrere Unfälle verursacht und geflüchtet

Der Fahrer eines Kleintransporters verursachte einen Schaden von etwa 75.000 Euro
Unter Drogeneinfluss mehrere Unfälle verursacht und geflüchtet

Volkshochschule Göttingen Osterode stellt neues Halbjahresprogramm vor

Volkshochschule stellt neues Halbjahresprogramm vor
Volkshochschule Göttingen Osterode stellt neues Halbjahresprogramm vor

Mündener Verwaltung: "Kein weiterer Einzelhandel in Neumünden"

,Wendepunkt’ beim Projekt CF Schröder
Mündener Verwaltung: "Kein weiterer Einzelhandel in Neumünden"

Bilder von nackten Kindern ausgedruckt - Geldstrafe

74-Jähriger aus dem Altkreis Münden muss 2.000 Euro zahlen
Bilder von nackten Kindern ausgedruckt - Geldstrafe

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.