Brand in Mündener Industriebetrieb

+
Die Mündener Feuerwehr übernahm die Einsatzstelle und ging unter Atemschutz vor.

Absauganlage eines Unternehmens in der Hedemündener Straße fing Feuer

Hann. Münden. Zu einem Brand in einem Industriebetrieb an der Hedemündener Straße wurde die Mündener Kernstadtwehr heute um 10.23 Uhr alarmiert. Es brannte aus ungeklärter Ursache in der Absaugung einer Filteranlage. Betriebsangehörige hatten bereits Löschversuche unternommen und so Schlimmeres verhindert. Die Mündener Feuerwehr übernahm die Einsatzstelle und ging unter Atemschutz vor. Das vom Brand betroffene Filtermaterial wurde ins Freie geschafft und dort endgültig abgelöscht. Die Anlage wurde anschließend mit einer Wärmebildkamera auf überhöhte Erhitzung kontrolliert. Der Einsatz der Feuerwehr war nach etwa einer Stunde beendet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Oktoberfest im Freibad Veckerhagen

Zünftiges Saisonende steigt am kommenden Samstag, 21. September
Oktoberfest im Freibad Veckerhagen

Feuerwehr-Großeinsatz: Gastank an Brandstelle in Sichelnstein

Am Mittwochnachmittag kam es gegen 14.40 Uhr in Staufenberg Sichelnstein zu einem Großeinsatz der Feuerwehr aus der gesamten Umgebung.
Feuerwehr-Großeinsatz: Gastank an Brandstelle in Sichelnstein

Drei Personen bei Unfall auf der B 80 verletzt

Der Zusammenstoß ereignete sich zwischen Hedemünden und Hann. Münden. Die Bundesstraße war rund eine Stunde lang voll gesperrt.
Drei Personen bei Unfall auf der B 80 verletzt

Fünf Tagestickets für das Kunstfestival in Hann. Münden zu gewinnen

DenkmalKunst-KunstDenkmal (DKKD) startet am 27. September - seien Sie dabei!
Fünf Tagestickets für das Kunstfestival in Hann. Münden zu gewinnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.