Breit gefächerte Kontrolle: Polizei überwacht Geschwindigkeit

+

Göttingen. Knapp eine Woche nachdem die Polizei Göttingen ihre  Verkehrsunfallstatistik 2011  veröffentlicht hat, haben Beamte die Ankündigung i

Göttingen. Knapp eine Woche nachdem die Polizei Göttingen ihre  Verkehrsunfallstatistik 2011  veröffentlicht hat, haben Beamte die Ankündigung in die Tat umgesetzt, zur Senkung der Unfälle mit schwerwiegenden Folgen auch im Jahr 2012 gezielte Verkehrskontrollen, insbesondere von Radfahrern, fortzusetzen.

Am Mittwoch, 28. März, führten Beamte der Polizei Göttingen und der Göttinger Bereitschaftspolizei im Rahmen einer breit gefächerten Kontrollaktion auf der B 3 zwischen Dransfeld und Groß Ellershausen eine Geschwindigkeitsmessung durch. An mehreren Stellen im Stadtgebiet von Göttingen fanden zeitgleich Fahrradfahrerkontrollen und Überprüfungen von Fahrzeugführern von Mofas und Kleinkrafträdern statt. Ging es bei den Radfahrern um die Einhaltung von Verhaltens- und Ausrüstungsvorschriften, wurden die Kleinkrafträder unter Zuhilfenahme des Rollenprüfstandes auf mögliche technische Veränderungen begutachtet. Aufklärende, verkehrserzieherische Gespräche mit den kontrollierten Verkehrsteilnehmern sollten zudem die Einsicht hinsichtlich etwaiger Fehlverhaltensweisen wecken und auf diesem Wege zur Senkung der Verkehrsunfallzahlen beitragen.

Die Bilanz

Insgesamt wurden von den Ordnungshütern 133 Fahrradfahrer, 21 Mofa-/ Kleinkrafträder und 53 PKW kontrolliert.Die Beamten leiteten vier Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, drei wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, zwei wegen Verstoßes gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz und die Abgabenordnung, eines wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und ein weiteres wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ein. Darüber wurden 74 Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeigen -  allein 13 davon gegen Fahrradfahrer wegen festgestellter Rotlichtverstöße an Ampeln- gefertigt. Ebenfalls auf das Konto der Radfahrern gingen weitere typische Verkehrsverstöße wie z. B. Fahren entgegen der Einbahnstraße, Fahren in der Fußgängerzone sowie Telefonieren am Lenker und mit Kopfhörern.

Bei der Geschwindigkeitskontrolle auf der B 3 in Höhe "Groner Holz" wurden insgesamt 46 Verstöße registiert. Auf dem Streckenabschnitt beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 70 km/h.  17 Fahrzeugführer müssen aufgrund der bei ihnen gemessenen Geschwindigkeitsüberschreitungen jetzt mit einer Anzeige rechnen. Der Schnellste von ihnen fuhr mit 106 km/h in die Messung. Im Rahmen der Kontrollen wurde fünf  Fahrzeugführern  die Weiterfahrt untersagt. Wegen Verdacht des Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel ordneten die Ermittler bei einem von ihnen außerdem eine Blutentnahme an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Waldboden brannte am Blümer Berg

Mündener Feuerwehr löschte etwa 30 Quadratmeter große Fläche
Waldboden brannte am Blümer Berg

Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Listige Anrufe, falsche Wasserwerker, falsche Gewinnversprechen, falsche Kontrolleure: Die Polizei rät zur Vorsicht!
Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Der Täter schloss die Angestellte in einer Toilette ein und flüchteten mit der Beute
Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Nächstes RFT zweitägig – Macher denken über Headliner nach

Das Open Air auf dem Tanzwerder wird immer bekannter: „Festival hat sich einen kleinen Namen gemacht“
Nächstes RFT zweitägig – Macher denken über Headliner nach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.