Ein Buch verbindet

+

Hann. Münden. 20 Tage Lese-Hör-Vergnügen steht Münden bevor.

Von HELGA PIEKATZ

Hann. Münden. "Axel Hacke ist kein unbeschriebenes Blatt", sagte Buchhändlerin Hella Winnemuth am Mittwoch bei der Auftaktveranstaltung "Münden liest ein Buch". Sie berichtete über den in München und Chiemgau lebenden Redakteur, Sportreporter, Kolumnist und Autor. Der vierfache Familienvater hat zahlreiche Preise bekommen. Eine seiner berühmtesten Figuren ist "der sprechende Kühlschrank Bosch", "Der weiße Neger Wumbada" eines seiner erfolgreichsten Bücher. 2004 erschien das "Deutschlandalbum", 2014 Fußballgefühle".Bürgermeister Klaus Burhenne eröffnete die Veranstaltung, passend zum "Welttag des Buches". Er dankte allen Förderern und Sponsoren für ihre Unterstützung, der Ideengeberin und Organisatorin Christa Tischmeier, sowie Franz von Luckwald und Hans-Christoph Werner vom Mündener Kulturring, "dass es in unserer Stadt den Kulturring gibt".Die Stellvertretende Landrätin Gerl-Pein betonte "für die Leselust dient das gelesene Buch", es gäbe "keine Alternative gegenüber Film und Internet" und sei ein "Bildungsfaktor für Kinder". Die Aktion "Münden liest ein Buch" sei ein Kommunikationsmittel, um mit anderen Menschen ins Gespräch zu kommen.Christa Tischmeier vom Lesenetzwerk hob hervor, dass bei der Mündener Kulturveranstaltungsreihe auch ein Buch für Kinder dabei ist (der kleine König Dezember). Dies sei etwas Besonderes gegenüber den Lese-Veranstaltungen in anderen Städten. Die Leseförderung liege ihr "am Herzen" und dank der Unterstützung der vielen Sponsoren und der Stadt sind die "Veranstaltungen weitgehend kostenfrei". Bis zum 6. Juni wird in Münden an verschiedenen Orten vorgelesen.Zur Eröffnung las Ulrich Gohlke, Sprechkünstler Kommunikations- und Rhetoriktrainer aus Göttingen einzelne Kapitel aus dem "Deutschlandalbum". Im ersten Kapitel legt Axel Hacke "von sich selbst Zeugnis" ab, es endet mit "das Gemeinsame ist die Voraussetzung das Besondere zu verstehen, ich bin Deutscher!" Danach kommen andere zu Wort. Beispielsweise "Maria und Franz Lamer" über ihre "geglückte Ehe", "Nick di Camillo aus den Abruzzen, der in Würzburg die erste Pizzeria Deutschlands gründete und sie wie eine blaue Grotte auskleidete" oder die Geschichte vom "DDR-Pfarrer Oberthür". Gohlke zitierte die Frankfurter Rundschau "es geht um Liebe, Mord, Tod, die tauchen auf, flechten sich ein, das Alltägliche kommt zum Tragen, was macht das Deutsche aus?"Das Gesangsquartett "Wir 4" bereicherte die Veranstaltung im voll besetzten Rittersaal des Welfenschlosses.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Beamte stellten in Shisha-Bars 27 Kilo Tabak sicher

Die Kontrollen fanden in Hann. Münden, Göttingen und Herzberg statt
Beamte stellten in Shisha-Bars 27 Kilo Tabak sicher

Waldboden brannte am Blümer Berg

Mündener Feuerwehr löschte etwa 30 Quadratmeter große Fläche
Waldboden brannte am Blümer Berg

Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Listige Anrufe, falsche Wasserwerker, falsche Gewinnversprechen, falsche Kontrolleure: Die Polizei rät zur Vorsicht!
Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Der Täter schloss die Angestellte in einer Toilette ein und flüchteten mit der Beute
Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.