Büroräume durchsucht: Einbrecher kamen durchs Fenster

+

Hann. Münden. Bei zwei Einbrüchen in Büroräume in der Bahnhofstraße ist in der Nacht zu Donnerstag ein Schaden in noch unbekannter Höhe entstand

Hann. Münden. Bei zwei Einbrüchen in Büroräume in der Bahnhofstraße ist in der Nacht zu Donnerstag ein Schaden in noch unbekannter Höhe entstanden. Die beiden tatbetroffenen Firmen sind im Erdgeschoss eines mehrstöckigen  Wohn- und Geschäftshauses untergebracht. Eine Anwohnerin wurde gegen Mitternacht durch ein Klirren auf das Geschehen aufmerksam und alarmierte die Polizei. Nach ersten Ermittlungen drangen die Einbrecher in beiden Fällen durch eingeworfene Fensterscheiben in die Geschäftsräume ein, wo sie anschließend sämtliche Schränke und Schreibtische durchsuchten. Eine detaillierte Schadensaufstellung liegt der Polizei noch nicht vor.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Hann. Münden unter Telefon 05541/9510.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Listige Anrufe, falsche Wasserwerker, falsche Gewinnversprechen, falsche Kontrolleure: Die Polizei rät zur Vorsicht!
Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Der Täter schloss die Angestellte in einer Toilette ein und flüchteten mit der Beute
Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Nächstes RFT zweitägig – Macher denken über Headliner nach

Das Open Air auf dem Tanzwerder wird immer bekannter: „Festival hat sich einen kleinen Namen gemacht“
Nächstes RFT zweitägig – Macher denken über Headliner nach

Alle Tassen im Schrank

Melanie Tönnis aus Münden verleiht kostenlos Teller, Gläser und Besteck zu vielen Anlässen, um Müll zu vermeiden
Alle Tassen im Schrank

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.