,Buskinder in Gefahr’

+

Hann. Münden. Brennpunkt Drei-Flüsse-Realschule: Verlässliche Daten sollen durch Langzeitmessung gewonnen werden.

Hann. Münden. "Die Situation an der Bushaltestelle der Drei-Flüsse-Realschule ist nicht weiter hinnehmbar. Die zunehmende Verkehrsdichte und die erheblichen Geschwindigkeitsüberschreitungen hat den Schulleiter Rolf Wiegräfe veranlasst, zu einem Runden Tisch einzuladen.Zuletzt wurden hier Geschwindigkeiten weit über 80 km/h gemessen – erlaubt sind hier aber nur 50 km/h", erklärt Bürgermeisterkandidat Harald Wegener (Gemeinsam für unser Münden).Wegener, der schon als Mitglied des Schulvorstandes auf die Problematik hingewiesen hatte, war als Fachkraft der Landesschulbehörde eingeladen worden und moderierte die Veranstaltung. Weitere Teilnehmer waren Thomas Kießlich vom Gemeindeunfall-Versicherungsverband Hannover, Oberkommissar Volker Grube von der Mündener Polizei, Rüdiger Nebel vom Landkreis Göttingen und Hausmeister Armin Nussbaum. Das Straßenbauamt Bad Gandersheim hatte kurzfristig abgesagt.

"Sind froh, dass bisher noch nichts passiert ist"

"Die Bushaltestelle und somit der Wartebereich der Schülerinnen und Schüler befindet sich direkt angrenzend zur Bundesstraße. Wie schnell kann es passieren, dass ein Kind in den fließenden Verkehr gerät. Ein Bremsen ist dann unmöglich. Wir sind alle froh, dass bisher noch nichts passiert ist", informierte der Schulleiter. Damit dies auch so bleibt sollen Möglichkeiten zur Verkehrslenkung, Geschwindigkeitsreduzierung, die bauliche Maßnahmen zur Gefahrenabwehr einschließen, gefunden werden.Ergebnis des Runden Tisches ist, dass es eine Langzeitmessung geben soll, mit der man verlässliche Daten zur Geschwindigkeitsüberschreitung mit zuzuordnender Uhrzeit und Fahrzeugtyp auswerten kann. Mit dem Ergebnis wollen die Teilnehmer in einer zweiten Gesprächsrunde mit dem Straßenbauamt Bad Gandersheim in Kontakt treten und nach zielführenden Lösungen suchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Drehort Göttingen im Fokus

 RTL Nord sendet TV-Beitrag über Filmgeschichte am Donnerstagabend, 18 Uhr
Drehort Göttingen im Fokus

Heinz-Erhardt-Stele am Weender Tor in Göttingen beschmiert

Sie schrieben "ACAB" und "Auch Du": Unbekannte sorgen mit einem türkisfarbenen Permanent-Marker für Sachbeschädigung
Heinz-Erhardt-Stele am Weender Tor in Göttingen beschmiert

Baum stürzte bei Hann. Münden auf B80

Zwischenzeitlich kam es am Sonntagabend zwischen Hann. Münden und Reinhardshagen zur einer Vollsperrung
Baum stürzte bei Hann. Münden auf B80

Besitz von Kinderpornos: 23-Jähriger erhält Geldstrafe - er ist kein Unbekannter

Anfang 2019 stand er wegen des versuchten sexuellen Missbrauchs eines Kindes vor Gericht
Besitz von Kinderpornos: 23-Jähriger erhält Geldstrafe - er ist kein Unbekannter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.