Einbruch in Mündener Computergeschäft

+
etm Blaulicht Einbruch Dieb

Unbekannte hebelten Eingangstür auf und ließen Notebooks und Geld mitgehen

Hann. Münden. Aus einem Computerfachgeschäft an der Einmündung Questenbergweg/Blume haben Unbekannte in der Nacht zum Freitag bei einem Einbruch nach derzeitigen Informationen mehrere Notebooks und rund 200 Euro Bargeld gestohlen. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest. Um ins Innere des Geschäftes zu gelangen, hebelten die Diebe die Eingangstür vermutlich mit einem unbekannten Werkzeug auf.

Erst knapp eine Woche zuvor, in der Nacht zum 28. Oktober, hatten Unbekannte versucht, dieselbe Tür zum Geschäft aufzubrechen. Das Vorhaben scheiterte. Ein Eindringen in den Verkaufsraum fand deshalb nicht statt.

Das Polizeikommissariat Hann. Münden hat die Ermittlungen zu beiden Fällen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise, insbesondere zu verdächtigen Personen bzw. Fahrzeugen in den zurückliegenden Tagen oder zu ungewöhnlichen Uhrzeiten, nehmen die Beamten rund um die Uhr unter Telefon 05541/9510 entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fahrzeugbrand in Hann. Münden

Ein Anwohner alarmierte die Feuerwehr. An dem Wagen entstand ein Totalschaden
Fahrzeugbrand in Hann. Münden

In Rosdorf gestohlener Minibagger in Kassel aufgefunden

Das vermisste Fahrzeug im Wert von 20.000 Euro wurde auf einem Anhänger gefunden
In Rosdorf gestohlener Minibagger in Kassel aufgefunden

Ära endet: Rolf Vogt verlässt den Mündener Bauverein

Der Energie-Experte geht von Bord
Ära endet: Rolf Vogt verlässt den Mündener Bauverein

Vorstandswahlen bei der Mündener CDU

Mit Markus Jerrentrup an der Spitze geht es weiter
Vorstandswahlen bei der Mündener CDU

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.