Raben auf Motorhauben - Dean Hills ist Teil von DKKD in Hann. Münden

+
Dean Hills stellt seine Kunstwerke in der Galerie Eisen-Meurer aus.

Australischer Künstler stellt während DenkmalKunst in der Galerie Eisen-Meurer aus.

Hann. Münden. Als Dean Hills 2009 beim DenkmalKunst-Festival ausstellte, war sein Motiv des Raben „Abraxas“ sehr beliebt bei den Mündenern. 2017 stellte er sich auf die Nachfrage des Festival-Maskottchens ein und brachte gleich mehrere Kunstwerke mit, darunter Portraits auf Motorhauben. Noch bis zum kommenden Sonntag stellt der gebürtige Australier in der Galerie Eisen-Meurer aus – natürlich Werke, die „Abraxas“ aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln zeigen, mal im Sturm, mal mit Spielzeugautos, mal als Renaissance-Porträt.

„Die Veranstaltung ist für mich mehr als nur ein Event, ich habe hier über acht Jahre viele Freunde gefunden und dadurch eine starke Verbindung zu Hann. Münden.“ Hills nahm bereits mehrmals an dem Festival teil. Hills lebt in Mainz und arbeitet hier in einem Atelier, dass er zur Galerie umfunktionieren kann. Er arbeitet zeitgleich an mehreren Werken, fertigt Ölbilder, große Zeichnungen, Radierungen und Installationen. Studiert hat Hills an der Kunsthochschule Tasmanien und war später als Bühnenbildner und Kostümgestalter tätig. Der Künstler genießt es, sich auf die kreative Suche zu machen und sich durch die Kunst auszudrücken, sie als Sprache zu verwenden.

„Sie kann für mich sehr viele Emotionen ausdrücken, Menschen erfreuen oder auch bedrücken. Als Künstler bist du ein Teil der Welt, aber auch Beobachter. Ich suche zum Beispiel Dinge in Deutschland, die die Einwohner gar nicht mehr wahrnehmen, weil es für sie normal geworden ist. Es ihnen vorzuhalten kann sehr interessant sein.“

Alle ausgestellten Werke stehen zum Verkauf - einige sind bereits vergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Junge Flüchtlinge helfen bei Hausbau in Steinrode

Handwerk spricht viele Sprachen: Bauprojekt startet dank ehrenamtlicher Hilfe durch
Junge Flüchtlinge helfen bei Hausbau in Steinrode

Reinhardshagens Bürgermeister bekommt, ,zweite Chance'

Fred Dettmar spricht über seinen Herzinfarkt – während seiner Reha vertritt ihn Albert Kauffeld
Reinhardshagens Bürgermeister bekommt, ,zweite Chance'

Neuer Reiseführer zur Erlebnisregion Hann. Münden erschienen

Für einen tollen Sommer: Familien, Outdoorfans und Kulturreisende können einiges erleben
Neuer Reiseführer zur Erlebnisregion Hann. Münden erschienen

Mit dem MiZi in den Ferien ein Zirkuskünstler sein

Der MitmachZirkus des Kneipp-Vereins sucht noch nach Sommer-Artisten
Mit dem MiZi in den Ferien ein Zirkuskünstler sein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.