Drehort Göttingen im Fokus

+
Beim zweiten Treffen der Drehort-Initiative posierten die Mitglieder vorm Heinz-Erhardt-Denkmal (v.li.): Dr. Stefan Zimmermann, Sven Schreivogel, Kai Helm, Alexander Siebrecht, Markus Riese, Angelika Daamen und Eki Sieker.

 RTL Nord sendet TV-Beitrag über Filmgeschichte am Donnerstagabend, 18 Uhr

Göttingen. Das Thema „Filmstadt Göttingen“ rückt auch überregional immer mehr in den Fokus. Anfang Februar begab sich ein RTL-Team zwei Tage lang auf Spurensuche solcher Klassiker wie „Natürlich die Autofahrer“ und „Hunde, wollt Ihr ewig leben?“. Begleitet wurden Redakteurin Jana Plener, Timna Gibson (Kamera) und Malte Kley (Licht/Ton) von Filmbüro-Chef Sven Schreivogel, der sie an verschiedene Drehorte in der Innenstadt und auf dem Kerstlingeröder Feld führte. Die Sartorius AG erteilte kurzfristig eine Drehgenehmigung fürs ehemalige Filmatelier.

Weitere Gesprächspartner waren Angelika Daamen vom Stadtmarketing, Michael Petzel vom Karl-May-Archiv sowie Dr. Jens Lundberg, dessen Familie das „Dobermannsche Eigenheim“ aus Heinz Erhardts Kultkomödie gehört.

Gesendet wird der siebenminütige TV-Beitrag am kommenden Donnerstag, 27. Februar, um 18 Uhr bei RTL Nord. Außerdem hat es am vergangenen Wochenende ein zweites Treffen der „Initiative Drehort Göttingen“ gegeben. Dort wurden u. a. Arbeitsgruppen gebildet – beispielsweise für Stoffentwicklung – wie auch Inhaltliches vertieft. Neu mit dabei ist Kai Helm, Schauspieler („Das Haus Anubis“) mit Göttinger Wurzeln und Natalie O'Haras früherer Schauspiellehrer. Zu Gast war die Gruppe diesmal bei der Pro-City GmbH und Göttingen-Tourismus e. V. Das nächste Treffen ist für die zweite Aprilhälfte vorgesehen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bekommt Hann. Münden ein Taubenhaus?

Vereins-AG macht sich in Münden für die Vögel stark und sucht Mitstreiter - Corona-Krise schärft Lage der Tiere
Bekommt Hann. Münden ein Taubenhaus?

Abgesagte Osterfeuer können nachgeholt werden

Erlass des Landes ermöglicht Verschiebung von Brauchtumsfeuern durch das Coronavirus
Abgesagte Osterfeuer können nachgeholt werden

280 Menschen in Stadt und Landkreis Göttingen mit dem Coronavirus infiziert

17 Infektionen: Im Altkreis Hann. Münden bleibt die Zahl der bekannten Erkrankungen stabil
280 Menschen in Stadt und Landkreis Göttingen mit dem Coronavirus infiziert

Das Mündener Hospiz steht trotz Corona-Krise weiterhin offen

Mitarbeiterin Jutta Nickel: „Der Abschied für immer soll möglich bleiben“
Das Mündener Hospiz steht trotz Corona-Krise weiterhin offen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.