Drei Augenzeuginnen nach Unfallflucht in Gimte gesucht

Polizist in gelber Jacke mit Notizblock
+
Die Polizei nahm sich den Ermittlungen zur Unfallflucht an.

Die Polizei Hann. Münden ist auf der Suche nach drei unbekannten Frauen, die am Nachmittag des 9. März in Gimte offenbar Augenzeuginnen einer Verkehrsunfallflucht geworden sind.

Hann. Münden. Im Zusammenhang mit dem Vorfall gibt es zwar bereits einen konkreten Tatverdacht, die Beobachtungen der Zeuginnen sind aber dennoch für das weitere Verfahren von entscheidender Bedeutung. Sie werden deshalb gebeten, sich unter Telefon 05541/9510 zu melden.

Der Verkehrsunfall, um den es geht, ereignete sich in der Straße „An der Breite“. Nach dem gegenwärtigen Stand der Ermittlungen stieß hier gegen 15.15 Uhr beim Rangieren bzw. Rückwärtsfahren aus einer Ausfahrt ein VW Golf gegen einen am Straßenrand geparkten KIA. Der abgestellte Wagen wurde dabei an der Beifahrerseite beschädigt. Der Golf-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich weiter zu kümmern.

Die drei Frauen hatten den Unfall anscheinend gesehen: Sie gingen auf ein angrenzendes Firmengelände und teilten ihre Beobachtung einem Mitarbeiter mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Infektionsschutzgesetz: Bei Verstößen drohen bis zu fünf Jahren Haft

Das droht bei Missachtung beziehungsweise vorsätzlichen oder fahrlässigen Infizierungen anderer Personen mit dem Corona-Virus
Infektionsschutzgesetz: Bei Verstößen drohen bis zu fünf Jahren Haft

Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute

Personal im Service immer noch gesucht - Biergartensaison wird am 7. April eröffnet
Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute

Neues Projekt im Mündener Bürgertreff

Zu schade zum Wegwerfen: Experten nehmen defekte Geräte unter die Lupe
Neues Projekt im Mündener Bürgertreff

23-Jähriger Bewährungsversager kommt knapp um Gefängnisstrafe herum

"Letzte Warnung": Richter gibt alkoholkranken Mann aus dem Altkreis Münden nochmal eine Chance
23-Jähriger Bewährungsversager kommt knapp um Gefängnisstrafe herum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.