Polizei zieht neun Alkohol- oder Drogensünder aus dem Verkehr

In Hann. Münden und Göttingen gingen den Beamten gleich mehrere Fahrrad- und Autofahrer ins Netz.

Göttingen. Bei Verkehrskontrollen in Hann. Münden und Göttingen haben Polizeistreifen am Wochenende insgesamt neun unter Drogen- oder Alkoholeinfluss stehende Fahrer aus dem Verkehr gezogen.

Am Sonntag gegen 8 Uhr kontrollierten die Polizeibeamten in der Wilhelmshäuser Straße in Hann. Münden einen 26 Jahre alten Fahrer mit seinem Daimler-Benz. Der durchgeführte Drogenvortest verlief positiv. Dem Mündener wurde eine Blutprobe entnommen.

In Göttingen wurden am Wochenende drei alkoholisierte Radfahrer von den Beamten angehalten. Die Radler im Alter von 21 bis 27 Jahren pusteten Werte von 1,64 und 1,80 Promille. Polizeistreifen erwischten am Sonntag insgesamt fünf Pkw-Fahrer. Vier Fahrzeuglenker im Alter von 20 bis 27 Jahren waren unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln unterwegs. Die Drogenvortests verliefen positiv. Einen 53-jährigen Smart-Fahrer konnte in der Robert-Koch-Straße angehalten werden. Ein Atemalkoholtest des Göttingers ergab einen Wert von 0,88 Promille.

Die Beamten leiteten Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit oder Drogeneinfluss im Verkehr ein.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mündener Stadtrat verabschiedet Tourismusabgabe

3.000 Unterschriften gegen den Fremdenverkehrsbeitrag konnte die Ratsmehrheit nicht umstimmen
Mündener Stadtrat verabschiedet Tourismusabgabe

Konkrete Projekte sind im Mündener GSH in Sicht

Mehrgenerationenhaus-Team freut sich über Beteiligung
Konkrete Projekte sind im Mündener GSH in Sicht

Horror traf Klassik bei der Gala des Tanzes

Ballettschule Udo Wandtke überzeugt mit abwechslungsreichem Programm
Horror traf Klassik bei der Gala des Tanzes

Mündens Nachwuchs wird auf dem Rad fit gemacht

Fahrradprüfung an der Neumündener Grundschule – Sparkasse unterstützt das Projekt
Mündens Nachwuchs wird auf dem Rad fit gemacht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.