Ehrung für Uwe Bettermann

Sontra. Krzlich fhrte der DRK-Ortsverein Sontra zum 190. Mal einen Blutspendetermin in der Adam-von-Trott-Schule in Sontra durch. I

Sontra. Krzlich fhrte der DRK-Ortsverein Sontra zum 190. Mal einen Blutspendetermin in der Adam-von-Trott-Schule in Sontra durch. Insgesamt 114 Brgerinnen und Brger erschienen an diesem Tag trotz der Hitze zur Blutspende. Fr den guten Ablauf der Veranstaltung sorgten 18 freiwillige Helferinnen und Helfer des Ortsvereins in Zusammenarbeit mit den beiden Teams des Blutspendedienstes Hessen des DRK aus Kassel. Eine besondere Ehrung fr stolze 75 Blutspenden erhielt an diesem Nachmittag Uwe Bettermann (Mitte), der von den DRK-Mitarbeitern Thomas Urban (li.) und Norbert Gerlach beglckwnscht wurde. Fr 50 Blutspenden wurde Regina Steinwitz geehrt. Eine Ehrenurkunde fr zehn Spenden erhielt Frau Ruth Schellhase. Bei diesem Blutspendetermin konnte das DRK-Team auerdem vier erstmalige Blutspender/innen begren.

Die Helfer danken allen Blutspendern herzlich fr ihr freiwilliges und unentgeltliches soziales Engagement und darber hinaus allen, die -vor und hinter den Kulissen- diesen Termin mglich gemacht haben.

Der nchste Blutspendetermin in Sontra findet am Samstag, 5. September, statt.(wer)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfall auf der B3 zwischen Hann. Münden und Dransfeld

Der 31-jährige Mündener konnte eine Kollision seines Wagens mit der Leitplanke nicht verhindern
Unfall auf der B3 zwischen Hann. Münden und Dransfeld

Von Hann. Münden aus Geld übers Internet ergaunert

Erneuter Gefängnisaufenthalt droht einem 37-Jährigen, der sich seinen immensen Drogenkonsum durch Online-Betrügereien finanzierte
Von Hann. Münden aus Geld übers Internet ergaunert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.