Einbruch in Lagerhalle

+

Lutterberg. Vermutlich mehrere tausend Smartphones gestohlen, Schadenshöhe noch unbekannt.

Staufenberg. Aus der Lagerhalle eines Telekommunikationsgroßhändlers im Industriegebiet von Lutterberg (Kreis Göttingen) sind bei einem Einbruch in der Nacht zum vergangenen Sonntag nach ersten Ermittlungen vermutlich mehrere tausend Smartphones der Marke Samsung Galaxy S4 sowie andere Telekommunikationsgerate gestohlen worden.  Die genaue Schadenshöhe ist bislang noch unbekannt.

Der Abtransport des umfangreichen Diebesgutes muss nach Einschätzung der ermittelnden Polizei Hann. Münden mit einem größeren LKW erfolgt sein. Von den Tätern fehlt derzeit jede Spur. Die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das Mündener Hospiz steht trotz Corona-Krise weiterhin offen

Mitarbeiterin Jutta Nickel: „Der Abschied für immer soll möglich bleiben“
Das Mündener Hospiz steht trotz Corona-Krise weiterhin offen

Bello muss an die Leine

Für Hundehalter und Vierbeiner gelten seit 1. April wieder strengere Regeln
Bello muss an die Leine

Covid-19-Patient stirbt in Klinik

Coronavirus fordert erstes Todesopfer im Landkreis Göttingen: Der verstorbene Mann wurde zuletzt auf einer Intensivstation behandelt
Covid-19-Patient stirbt in Klinik

254 Menschen in Stadt und Landkreis Göttingen mit dem Coronavirus infiziert

Im Altkreis Hann. Münden bleibt es bei 17 bekannten Fällen
254 Menschen in Stadt und Landkreis Göttingen mit dem Coronavirus infiziert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.