Vortrag zum Einbruchschutz

+
Marko Otte, Beauftragter für Kriminalprävention im Präventionsteam der PI Göttingen, wird zum Thema informieren.

Die Mündener Sparkasse widmet sich dem Dauerthema präventiv

Hann. Münden. Die Sparkasse Münden lädt zu einer weiteren Informationsveranstaltung im Rahmen ihrer Vortragsserie „Themen-Dienstag“ ein. Am Dienstag, 21. November, 18 Uhr, referiert Polizeioberkommissar Marko Otte, Beauftragter für Kriminalprävention im Präventionsteam der Polizeiinspektion Göttingen, über das Thema „(K)Einbruch – Sichern Sie sich und Ihr Zuhause“. Der Vortrag findet im Kundenberatungszentrum der Sparkasse, Bahnhofstraße 21/23 in Hann. Münden statt. Otte gibt wertvolle Tipps für vorbeugende Verhaltensmaßnahmen und erläutert technische Präventionsmaßnahmen. Zudem berichtet der Fachmann über Vorgehensweisen der Täter und nennt Zahlen und Fakten. Interessierte melden sich bitte bei der Sparkasse Münden an unter 05541-708360 oder senden eine E-Mail an marketing@spk-muenden.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Falsche Polizeibeamte in Dransfeld an der Strippe

Polizei rät zur Vorsicht: Betrügerische Anrufer haben es auf Schmuck und Geld von Senioren angesehen
Falsche Polizeibeamte in Dransfeld an der Strippe

Party im Mündener Mehrgenerationenhaus für Hospiz und Jugendarbeit

DJs und Live-Musik für alle Generationen: Abtanzen und helfen kann man am 3. November
Party im Mündener Mehrgenerationenhaus für Hospiz und Jugendarbeit

Unfallflucht auf Firmenparkplatz in Hann. Münden

Der oder die Unbekannte hatte einen Schaden in Höhe von 1.200 Euro hinterlassen
Unfallflucht auf Firmenparkplatz in Hann. Münden

Fahrzeugbrand in Hann. Münden

Ein Anwohner alarmierte die Feuerwehr. An dem Wagen entstand ein Totalschaden
Fahrzeugbrand in Hann. Münden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.