Eisenbart-Spiel: Verein sucht jetzt Mitspieler und Unterstützer

+

Hann. Münden. Gute Nachrichten gibt es nach den Absagen aller geplanten Dr. Eisenbarth-Aufführungen in diesem Jahr (wir berichteten): Das Drehbuch i

Hann. Münden. Gute Nachrichten gibt es nach den Absagen aller geplanten Dr. Eisenbarth-Aufführungen in diesem Jahr (wir berichteten): Das Drehbuch ist geschrieben. Die Eisenbarth-Figur als medizinischer Star der Barockzeit verschmilzt in dem Theaterstück, dessen Buch Regisseur Walter Kalk in den vergangenen fünf Monaten geschrieben hat, in einem neuen Stück mit moderner Musik, Choreografie und Kostümen zu einer spannenden Geschichte im Kampf um Ruhm, Macht und Ehre. Ein Krimi zwischen Wissenschaft, Armut, Krieg, Verfolgung, Liebe und Niedertracht.Im Gespräch mit dem Leiter der Eisenbarth-Theatergruppe Frank Ksyk und dem Regisseur und Schauspieler Walter Kalk,  konnte Bürgermeister Klaus Burhenne die Nachricht vom fertigen Drehbuch erfreut zur Kenntnis nehmen. Die nächsten Schritte beinhalten nun die Gestaltung des Bühnenbildes mit Unterstützung eines professionellen Bühnenbildners und dem Aufbau einer motivierten Truppe sowohl auf als auch hinter der Bühne.

Profis sollen unterstützen

Die Erfahrung der zurückliegenden Probenarbeiten hat gezeigt, so Regisseur Kalk, das für das Gelingen der Arbeit mit den Laienschauspielerinnen und Laienschauspielern, eine Unterstützung durch professionelle Schauspieler und eine professionelle Regieassistenz ergänzt werden muss. In Gesprächen und unter freundlicher Hilfeleistung  durch die Schauspielschule in Kassel ist geplant, mindestens drei Rollen mit professionellen Schauspielern zu besetzen. Dieses wird, so Kalk, der szenischen Darstellung eine besondere Kraft und gleichsam eine außerordentliche  positive Wirkung auf die gesamte Motivation der Laienschauspieler und –Schauspielerinnen ausüben. Frank Ksyk appelliert an dieser Stelle auch besonders an die Menschen in Stadt und Region: "Wir wollen ein neues großes Stück von nachhaltiger Wucht und Wirkung ins Leben rufen. Dafür brauchen wir etwa 30 interessierte und engagierte  Mündenerinnen und Mündener im Alter von 8 bis 88, die mit uns in einer modernen Aufführung unsere Symbolfigur Doktor Eisenbarth unter völlig neuen Vorzeichen wieder zum Leben erwecken." Für die anstehende Bühnenarbeit werden zwölf Sprechrollen zu besetzen sein, sechs davon sind bereits in den Proben an jedem Freitag von 17 bis 20 Uhr im Packhof aktiv dabei.Mit im Boot sind auch die Jungen und Mädchen der multikulturellen Sportgruppe "Mitmach-Zirkus" des Kneipp-Vereins Münden e.V. und Jens Hellemann des Mündener Ballettvereins, der laut Regisseur Kalk, bereits eine wunderbare  Choreografie in den bisherigen Proben entwickelt und gezeigt habe.Da der Eisenbarth-Theater Verein durch viel Eigenleistung ein positives Signal an alle regionalen und überregionalen Unterstützer aussenden möchte, werden auch für die Arbeiten vor- und hinter der Bühne freiwillige Helferinnen und Helfer gesucht. Beispielsweise Abendkasse, Ankleider/innen, Make-up (Maskenbildner), Kulissen schieben, Requisite, Licht, Ton, Technik, Service und vieles mehr.Wer mehr wissen möchte, kann sich jederzeit beim Eisenbarth-Theater www.eisenbarth-theater.de informieren, telefonisch bei Dirk Jensen (Telefon 01520-8242435) oder  Regisseur Walter Kalk, (Telefon 0163-1560744).

Kooperation mit dem Kneipp-Verein

Zum diesjährigen Sebastian-Kneipp-Tag am kommenden Freitag, 17. Mai, hat sich der Kneipp-Verein Münden etwas Besonderes ausgedacht: Unter dem Jahresmotto "Kneipp bewegt" laden die Kneippianer gemeinsam mit dem Verein Doktor-Eisenbarth-Spiele Hann. Münden zwischen 15.30 und 19 Uhr zu einer interessanten Begegnung von Bewegung und Kultur für die ganze Familie in das neue Theater im Packhof ein. Der Eingang befindet sich in der Lohstraße.Der Sebastian-Kneipp-Tag ist ein bundesweiter Aktionstag anlässlich des Geburtstags von Sebastian Kneipp am 17. Mai 1821. Ganz im Sinne der Kneippschen Lehre heißt das erklärte Ziel: gesunde Menschen. Dabei versteht sich "gesund" als ganzheitlicher Begriff, der Körper, Geist und Seele vereint. Sich zu bewegen ist nicht nur ein natürliches Bedürfnis des Menschen, eine regelmäßige angemessene Bewegung trägt auch ganz wesentlich zur Erhaltung der Gesundheit bei. Und das in jedem Alter.Gleich zu Beginn der Aktion veranstaltet der MitmachZirkus (MiZi) im Kneipp-Verein Münden auf der Bühne einen Seilspringen-Wettbewerb für Kinder mit Preisen für die Springer mit der besten Ausdauer. Außerdem gibt es Informationen zu aktuellen Angeboten und Kursen des Kneipp-Vereins Münden. So können die Besucher beispielsweise beim "Fröhlichen Denksport" ihre grauen Zellen in Schwung bringen, um auch geistig beweglich zu bleiben.Gleichzeitig nutzt der Verein Doktor-Eisenbarth-Spiele Hann. Münden das Kneipp-Event im eigenen Hause zu einem Tag der offenen Tür, um über seine Arbeit und Ziele zu informieren und das noch im Umbau befindliche Theater im Packhof schon einmal der Öffentlichkeit zu präsentieren. Im Rahmen einer Kostümprobe gibt es als Vorschau bereits einige Szenen aus dem neu entstehenden Schauspiel "What a Man - Doktor Eisenbarth" von Walter Kalk zu sehen. Dieses sei, das versprechen die Beteiligten, mit dem früheren Stück auf der Rathausbühne kaum zu vergleichen. Der Eintritt ist für alle Besucher frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannte stehlen Toyota von Autohausgelände in Hann. Münden

Möglicher Zusammenhang mit Kennzeichendiebstahl im Werraweg
Unbekannte stehlen Toyota von Autohausgelände in Hann. Münden

Weiterer Lkw-Fahrer stirbt: Dritter Auffahrunfall innerhalb von zwei Tagen auf A7

Vollsperrung der A7 jetzt ab dem Autobahndreieck Drammetal in Richtung Kassel
Weiterer Lkw-Fahrer stirbt: Dritter Auffahrunfall innerhalb von zwei Tagen auf A7

Auffahrunfall auf der A7 bei Hann. Münden

Wieder sind mehrere Lkw, darunter ein Gefahrgut-Transporter, beteiligt. Die Autobahn ist in Fahrtrichtung Kassel voll gesperrt
Auffahrunfall auf der A7 bei Hann. Münden

Unfall auf A7: Mann tödlich verletzt

Ab der Anschlussstelle Lutterberg geht in südlicher Richtung derzeit nichts mehr.
Unfall auf A7: Mann tödlich verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.