Auf eisglatter Fahrbahn gegen Baum geschleudert

+

Jühnde. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 32 zwischen Mengershausen und Jühnde ist am späten Samstagabend eine 19-jährige Aut

Jühnde. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 32 zwischen Mengershausen und Jühnde ist am späten Samstagabend eine 19-jährige Autofahrerin aus Jühnde schwer verletzt worden. Die Frau, die gegen 23.00 Uhr mit ihrem Ford in Richtung Jühnde unterwegs war, kam nach bisherigen Erkenntnissen auf eisglatter Fahrbahn plötzlich ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Straßenbaum. Dabei wurde sie in ihrem Wagen eingeklemmt und musste von Feuerwehrkräften aus dem Wrack befreit werden. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Göttinger Krankenhaus gebracht. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Dransfeld und Jühnde im Einsatz. Der Sachschaden beträgt etwa 4.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Besitz von Kinderpornos: 23-Jähriger erhält Geldstrafe - er ist kein Unbekannter

Anfang 2019 stand er wegen des versuchten sexuellen Missbrauchs eines Kindes vor Gericht
Besitz von Kinderpornos: 23-Jähriger erhält Geldstrafe - er ist kein Unbekannter

Gefahrenherd A7: MdL Gerd Hujahn im Interview

SPD-Landtagsabgeordneter fordert Konsequenzen nach den tödlichen Unfällen auf der A7
Gefahrenherd A7: MdL Gerd Hujahn im Interview

Renault brennt auf der A7 aus

Fahrzeug stand am Morgen zwischen Lutterberg und Hedemünden in Flammen
Renault brennt auf der A7 aus

Unbekannte stehlen Toyota von Autohausgelände in Hann. Münden

Möglicher Zusammenhang mit Kennzeichendiebstahl im Werraweg
Unbekannte stehlen Toyota von Autohausgelände in Hann. Münden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.