Farbenfrohe Flure

Schlerkunst verschnert PolizeikommissariatVon ANTJE C. SCHUMACHERHann. Mnden. Diesmal war es nicht die Polizei, die das Grotefend-Gy

Schlerkunst verschnert Polizeikommissariat

Von ANTJE C. SCHUMACHERHann. Mnden.Diesmal war es nicht die Polizei, die das Grotefend-Gymnasium besuchte, um den Schlern was ber Verkehrserziehung oder Gewaltprvention zu erzhlen, sondern die Schler strmten mit kunstvollen Werken das Mndener Polizeikommissariat. Anlass war die Idee der Polizei, die Flure und Zimmer des Dienstgebudes mit Schlerkunst zu verschnern. Gesagt, getan.

Malerisches von der sechsten Klasse bis zur Oberstufe hatten die Schler mitgebracht: Eine bebilderte Reise durch die Welt vom Orient, Asien, Italien bis nach Hann. Mnden. Hintergrund war auch, dass die Schler mit Bildern ausdrcken sollten, wie sie die Polizei sehen. Und gleichzeitig sollte das Dienstgebude aufgelockert sowie die gute Zusammenarbeit zwischen Schulen und Polizei gestrkt werden. Und so saust auf einem Bild die Mndener Wasserschutzpolizei mit dem Boot bers Wasser, auf einem anderen kreisen Polizeihubschrauber am Himmel oder rasante Streifenwagen sind in den Straen auf Verfolgungsjagd. Aber es gab auch musikalische Motive aus dem Kunstunterricht der Gymnasiasten von der orientalischen Oper Entfhrung aus dem Serail und asiatisches mit Linoldrucken oder Architektur im Bilde sowie eine Arbeit zur Woche des Denkmals in Hann. Mnden.

Und das Tolle war, jeder Schler durfte sein Werk selbst in dem Mndener Polizeigebude aufhngen. Dabei untersttzen sie die Oberstudiendirektorin des Grotefend-Gymnasiums Mnden Heidrun Korsch, Kunstlehrerin Doris Feldhege, Manfred Weber (Leiter des Polizeikommissariats), Peter Volkmar (Leiter des Einsatz- und Streifendienstes) und Kontaktbeamter Klaus Ulbricht.

Wer nun im Polizeikommissariat zu tun hat, wird den bunt-gemischten Werken in den nchsten Monaten begegnen. Das soll nicht nur ein einmalige Aktion sein, sondern wir wollen weitere Schulen bitten, fr uns zu malen, so die Information der Mndener Polizei. Fr uns Polizeibeamte, die eher mit Fakten zu tun haben, ist es mal etwas ganz anderes sich mit Kunst zu beschftigen, so Klaus Ulbricht, der die Kunst-Aktion zusammen mit Peter Volkmar organisiert hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mielenhäuser bieten seit Anfang des Jahres eine Ferienwohnung an

Peggy und Sven Richau bauten das Untergeschoss ihres Hauses aus und empfangen Gäste, die die Ruhe suchen
Mielenhäuser bieten seit Anfang des Jahres eine Ferienwohnung an

Büchertausch am Schlossplatz

Alte Telefonzelle wird zur Mini-Bibliothek
Büchertausch am Schlossplatz

Happy Birthday, Hochbad!

VHM feiert den 60. Geburtstag des Mündener Freibads mit DJ, Live-Musik, Beach-Bereich und Cocktails
Happy Birthday, Hochbad!

Als Göttingen Nabel der deutschen Film-Welt war

Kenner erinnert an alte Zeiten und plant Comeback
Als Göttingen Nabel der deutschen Film-Welt war

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.