Fest an der Tillyschanze muss ausfallen

Das Fest an der Tillyschanze fällt aus.
+
Das Fest an der Tillyschanze fällt aus.

Steinaktion zur Ausbesserung der Fassade der Tillyschanze findet auch ohne Fest statt

Hann. Münden. Mit Bedauern gibt die Schutz- und Fördergemeinschaft Tillyschanze bekannt, dass das Sommerfest am 27. Juni nicht wie geplant stattfinden kann. Zwar seien in Hessen aktuell Veranstaltungen bis zu 100 Teilnehmern genehmigungsfähig, so Dr. Manfred Albrecht (1. Vorsitzender), allerdings habe man auch eine Verantwortung gegenüber den Helfern und Gästen und wolle diese nicht gefährden. Zudem seien die Auflagen für Hygiene und Infektionsschutz dermaßen umfangreich, dass eine Umsetzung weder sinnvoll machbar noch der Stimmung zuträglich sei.

Generell sei davon auszugehen, dass große öffentliche Veranstaltungen weiter problematisch seien, bis ein Impfstoff oder andere wirksame Medikamente gefunden seien. Nichtsdestotrotz freut sich die Waldgaststätte Tillyschanze mit ihrer geöffneten Außengastronomie auf Besucher.

Der Zickzackweg, welcher auch in diesem Jahr durch mehrere Einsätze von Vereinsmitgliedern in Stand gesetzt und freigeschnitten wurde, lädt zum romantischen Spaziergang ein. Besonders hervorzuheben ist der wunderschöne Ausblick über Hann. Münden.

Obwohl die Veranstaltung nicht durchgeführt werden kann, bleibt der Verein nicht inaktiv und wendet sich mit einem Aufruf an die Öffentlichkeit. Zur Ausbesserung an der Balustrade und damit der Ausblick in dieser Form weiterhin für alle Interessierten genießbar ist, sucht der Verein geeignete Kalksandsteine aus dem Weserraum in den ungefähren Maßen: 40cm Breite, 80cm Länge und 10cm Stärke.

Sollten Sie passende Steine haben, melden Sie sich bitte per Mail (info@tillyschanze.org) oder kontaktieren Sie eines der Vorstandsmitglieder direkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mündener Gilde will heimischen Einzelhandel weiter stärken

Eisenbarth als Antreiber: Interessengemeinschaft nutzt Wanderarzt als Werbefigur, die polarisiert – morgen verkaufsoffener Sonntag
Mündener Gilde will heimischen Einzelhandel weiter stärken

„Geben – ohne zu feiern“

Auch ohne Fest: Mündener Hospiz bittet um Spenden
„Geben – ohne zu feiern“

Deutscher Flößertag erst 2021 in Reinhardshagen

Ausrichtung fällt ins Wasser - Flößer aus Bayern lassen den Hessen im nächsten Jahr den Vortritt
Deutscher Flößertag erst 2021 in Reinhardshagen

Arbeiten an Bahnübergang bei Bonaforth

Die B 496 wird ab dem 18. Juli für 23 Tage voll gesperrt
Arbeiten an Bahnübergang bei Bonaforth

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.