Absauganlage in Mündener Unternehmen "löschte" sich selbst

+
Ein Trupp unter schwerem Atemschutz erkundete die Einsatzstelle mit einer Wärmebildkamera.

Feuerwehr beschränkte sich während des Einsatzes auf die Brandnachschau

Hann. Münden. Am vergangenen Samstag wurde der Löschzug der Kernstadtwehr um 8.21 Uhr zu einem metallverarbeitendem Gewerbebetrieb in die Göttinger Landstraße gerufen. Dort sollte es in einer Absauganlage brennen. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz erkundete die Einsatzstelle mit einer Wärmebildkamera. Glücklicherweise war das Feuer von alleine wieder erloschen und der Einsatz der Feuerwehr beschränkte sich auf eine Brandnachschau.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sperrung auf der A7 aufgehoben

Verkehr auf der Autobahn7 zwischen den Anschlussstellen Hedemünden und Lutterberg rollt wieder auf allen drei Fahrspuren
Sperrung auf der A7 aufgehoben

Unfall auf der A 7 - mehrere Kilometer Stau

Verkehrsbehinderungen zwischen den Anschlussstellen Hann. Münden/Hedemünden und Lutterberg
Unfall auf der A 7 - mehrere Kilometer Stau

Straßen dicht, weil Bäume gefällt und Tiere gejagt werden

Mündener Haarth- und Kohlenstraße sind ab dem kommenden Montag betroffen
Straßen dicht, weil Bäume gefällt und Tiere gejagt werden

Mündener Bürgergenossenschaft arbeitet am zweiten Projekt

Tag der offenen Tür am kommenden Samstag in der Radbrunnenstraße
Mündener Bürgergenossenschaft arbeitet am zweiten Projekt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.