Feuerwehr-Großeinsatz: Gastank an Brandstelle in Sichelnstein

Am Mittwochnachmittag kam es gegen 14.40 Uhr in Staufenberg Sichelnstein zu einem Großeinsatz der Feuerwehr aus der gesamten Umgebung.

Staufenberg. Die Feuerwehr wurde zum Brand einer Gartenlaube gerufen. Bei Ankunft stand diese Laube auch in Vollbrand, jedoch befand sich in unmittelbarer Nähe auch ein großer Gastank. Anwohner berichten von einer rund 18 Meter hohen Stichflamme, weil sich das Gas offensichtlich entzündet hatte.

Die Feuerwehr kühlte den Behälter jedoch sehr zeitnah ab und konnte so schlimmeres verhindern. Über ein Sicherheitsventil stellte der Tank eigenständig einen Druckausgleich her, sodass für die Umgebung keine Gefahr bestand. Dennoch wurden sicherheitshalber die Bewohner im nahen Umkreis evakuiert.

Die Feuerwehr konnte ein übergreifen auf das Wohnhaus verhindern, lediglich eine Scheibe ging durch die Hitze zu Bruch. Für die Gartenhütte gab es keine Rettung mehr, sie wurde komplett zerstört. Zum Einsatz kam die Feuerwehr Staufenberg mit allen Ortsteilen und rund 120 Einsatzkräften.

Rubriklistenbild: © TimeBreak21

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Verbaler Streit eskaliert: 36-Jähriger schwer verletzt

Haftrichter erlässt U-Haftbefehl gegen 43-jährigen Tatverdächtigen
Verbaler Streit eskaliert: 36-Jähriger schwer verletzt

Straßenausbaubeiträge sind Mündenern ein Dorn im Auge

Mehrere Bürgerinitiativen nach Informationsabend gegründet
Straßenausbaubeiträge sind Mündenern ein Dorn im Auge

Geldregen vom Land für Staufenberg

Gemeinde setzt auf finanzielle Hilfe von außen, muss dafür aber auch selbst einiges tun
Geldregen vom Land für Staufenberg

Die Leiche im Göttinger Stadtwald

NDR dreht nächsten Tatort in Südniedersachsen mit Maria Furtwängler und Florence Kasumba
Die Leiche im Göttinger Stadtwald

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.