Mündens Brandschützer von Morgen beim ersten Test

+
Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren lernen in der Kinderfeuerwehr auf spielerische Weise die Aufgaben der Feuerwehr kennen. Die Kinderflamme ist als erster kleiner „Test“ anzusehen das Erlernte anzuwenden.

Nachwuchs "Feuer und Flamme": Kinderfeuerwehren lernen auf spielerische Weise Aufgaben kennen

Hann. Münden. Anfang Mai fand die Abnahme der Kinderflamme 1 bis 3 in Hann. Münden statt. In den Wallanlagen von Hann. Münden, vor den Mauern des Welfenschlosses, waren alle Kinderfeuerwehren der Stadt Hann.Münden in die Kernstadt gekommen. In der Kinderfeuerwehr befinden sich Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 12 Jahren, die auf spielerische Weise die Feuerwehr kennenlernen, bevor sie frühstens mit zehn Jahren in die Jugendfeuerwehr eintreten.

 Die Kinderflamme ist ein motivierender Ausbildungsnachweis, der den Kindern nicht nur die Möglichkeit gibt stolz auf eine Auszeichnung zu sein. Der abgestufte Aufbau hilft vielmehr auch die Kinder auf dem zum Teil sechsjährigen Weg zur Jugendfeuerwehr auf einem hohen Motivationsniveau zu halten. Der gewählte Ort hätte nicht besser sein können und das bei herrlichem Sommerwetter. Die Wallanlage hat gelebt. Auf den Shirts der Kinderfeuerwehren sah man die Namen der einzelnen Gruppen, zum Beispiel FlammenFüchse, Löschknechte, Feuerhasen und viele mehr. Insgesamt wurden 68 Kinderflammen der Stufen 1 bis 3 erfolgreich absolviert und machten die Kids mächtig stolz. Außerdem nahmen 14 Gruppen an dem Orientierungsmarsch rund um Mündens schöne Altstadt teil. Hier konnten viele weitere Kinderfeuerwehren aus dem Landkreis Göttingen in Hann. Münden begrüßt werden. Dieser Marsch führte rund um und durch die schöne Altstadt. Hier mussten verschiedene Aufgaben an fünf Stationen absolviert werden.

Die Platzierung lautet wie folgt: 1. Platz Kinderfeuerwehr Staufenberg, 2. Platz KiFeu Wiershausen, 3. Platz KiFeu Krebeck 2. Den neuen Wanderpokal nahm erstmalig Wiershausen mit nach Hause.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frontalzusammenstoß auf B 80 fordert drei Schwerverletzte

Schwerer Unfall am späten Donnerstagnachmittag zwischen Hann. Münden und Hedemünden
Frontalzusammenstoß auf B 80 fordert drei Schwerverletzte

Exkursion: So lebt die Fledermaus

Die lautlosen Jäger sind am Samstag Thema beim Naturpark Münden
Exkursion: So lebt die Fledermaus

5.000 Euro gehen nach Uschlag

Elke und Siegfried Wenzel dürfen sich bereits zum zweiten Mal über einen Gewinn bei der Sparkassen-Lotterie freuen
5.000 Euro gehen nach Uschlag

Klassik-Rock an der Mündener Tillyschanze

Ray Binder spielt beim 9. Rock am Turm
Klassik-Rock an der Mündener Tillyschanze

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.