Feuerwehr rettet Hund aus Schlucht

+

Hann. Münden. Eine Spaziergängerin entdeckte am Samstag gegen 8.30 Uhr im Stadtwald oberhalb der Nierenklinik (NZN) am Eselsbach einen hilflosen Hun

Hann. Münden. Eine Spaziergängerin entdeckte am Samstag gegen 8.30 Uhr im Stadtwald oberhalb der Nierenklinik (NZN) am Eselsbach einen hilflosen Hund. "Sie konnte aber nicht zu ihm gelangen, weil der Bach dort in einer Schlucht mit 15 Meter Steilhang verläuft und rief die Feuerwehr zur Hilfe", informiert Stefan Rasche, Hann. Mündens stellvertretender Ortsbrandmeister. Die Einsatzkräfte hätten erst einmal rund einen Kilometer zu Fuß zurücklegen müssen, da nur ein schmaler Pfad zu dem Einsatzort geführt habe. Ein Kamerad sei, an Seilen gesichert, den Hang hinabgelassen worden."Der stark geschwächte Hund ließ sich problemlos auf den Arm nehmen und der Kollege Konstantin Frey konnte mit dem Hund hoch auf den Weg gezogen werden", so Rasche weiter. Den Hund habe man anschließend in eine Tierklinik gebracht. Ganz zur Freude der Besitzer: Die Mündener hatten ihren Liebling bereits seit 14 Tagen vermisst. (Foto: Burkhardt)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Staufenbergs Seniorenbeirat geht auf die Barrikaden

Verbliebene Mitglieder lehnen weitere Zusammenarbeit mit Bürgermeister Bernd Grebenstein ab
Staufenbergs Seniorenbeirat geht auf die Barrikaden

Unfall auf der B3 zwischen Hann. Münden und Dransfeld

Der 31-jährige Mündener konnte eine Kollision seines Wagens mit der Leitplanke nicht verhindern
Unfall auf der B3 zwischen Hann. Münden und Dransfeld

Von Hann. Münden aus Geld übers Internet ergaunert

Erneuter Gefängnisaufenthalt droht einem 37-Jährigen, der sich seinen immensen Drogenkonsum durch Online-Betrügereien finanzierte
Von Hann. Münden aus Geld übers Internet ergaunert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.