Flammeninferno auf dem Marktplatz

Gaststtte ,Grner Baum brennt lichterlohSontra. Ein Grobrand versetzte die Inhaber und Anwohner der Gaststtte ,Gr

Gaststtte ,Grner Baum brennt lichterloh

Sontra. Ein Grobrand versetzte die Inhaber und Anwohner der Gaststtte ,Grner Baum in der Sontraer Innenstadt heute morgen in Angst und Schrecken. Die Feuerwehr kmpfte mit den Flammen, die sich in Windeseile ausbreiteten. Anwohner mussten evakuiert werden.Laut Polizeimeldung wurde um 4.20 Uhr ein Feuer in der Sontraer Innenstadt (Marktplatz) gemeldet. Ein 39-jhriger Anwohner bemerkte gegen 4 Uhr den Geruch von Rauch und schaute daraufhin in seiner Wohnung nach. Da er dort nicht fndig wurde, begab er sich zu einem Mitbewohner, in dessen Wohnung es aber auch nicht brannte.Gaststtte in FlammenGemeinsam suchte man dann nach der Ursache des Brandes und bemerkte dann einen Feuerschein auf der Rckseite des angrenzenden dreigeschossigen Fachwerkhauses, in dessen Erdgescho sich die Gaststtte ,Grner Baum befindet. Die darberliegenden Wohnungen sind unbewohnt.Bei Eintreffen der um 4.20 Uhr alarmierten Feuerwehr war das Feuer bereits auf die oberen Stockwerke bergegriffen. Im betroffenen Haus hielten sich zu dieser Zeit keine Personen auf. Die Gaststtte war bereits geschlossen.Anwohner evakuiertDie Feuerwehren mussten in dem dicht bewohnten Innenstadtbereich insbesondere dafr sorgen, dass die Flammen nicht auf die benachbarten Huser bergreifen, wobei das links und rechts abgrenzende Haus durch den Brand ebenfalls leicht beschdigt wurde. Durch die Polizei Sontra wurden aus einem weiteren in der Nhe liegenden Haus die Bewohner vorsichtshalber ,aus dem Bett geklingelt.Durchfahrt durch Innenstadt durch Eisspiegel blockiertProbleme bei den Lscharbeiten hinsichtlich der hohen Minusgrade sind nicht bekannt, jedoch ist die Durchfahrt durch die Sontraer Innenstadt durch das gefrorenen Lschwasser und die noch andauernden Lscharbeiten zurzeit nicht mglich.Zur Brandursache knnen noch keine Angaben gemacht werden, die Kripo Eschwege hat die Ermittlungen aufgenommen.Bis zu 200.000 Euro SachschadenNach ersten Schtzungen ist von einem Sachschaden zwischen 150.000 und 200.000 Euro auszugehen. Personen wurden nicht verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Feuer in Hann. Mündener Kindertagesstätte

Die Leiterin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Klinikum Hann. Münden gebracht.
Feuer in Hann. Mündener Kindertagesstätte

Keine Übertragung von Ratssitzungen im Internet

Mündener Ratsleute lehnen den Antrag von Daniel Bratschek ab
Keine Übertragung von Ratssitzungen im Internet

Banken-Fusion erneut ein Thema

Sparkassen Münden und Göttingen in Gesprächen
Banken-Fusion erneut ein Thema

Planlos ins neue Jahr

Mündener Rat lehnt Haushalt 2020 mit 1,4 Millionen Euro Defizit ab
Planlos ins neue Jahr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.