Förderverein Mündener Altstadt sucht neue Räume für Flohmarkt

+
Die Einnahmen aus den Flohmärkten unterstützen die Projekte der Bürgergenossenschaft.

Zum Ende des Jahres muss der Förderverein Mündener Altstadt den Laden in der Tanzwerderstraße räumen. Für den Flohmarkt werden daher neue Räume gesucht.

Hann. Münden - Der Förderverein Mündener Altstadt sucht immer nach einem Ladenlokal, in dem er seinen Flohmarkt unterbringen kann. Zum Ende des Jahres muss der Verein den bisherigen Laden in der Tanzwerderstraße räumen, weil der neue Eigentümer mit den Sanierungsmaßnahmen in der unteren Etage weitermachen muss.

„Leider haben wir bisher noch nichts entsprechendes finden können, beziehungsweise noch keine Angebote oder Hinweise erhalten. Vielleicht bringt ja ein öffentlicher Aufruf Erfolg, denn es wäre schade, dieses Projekt einstellen zu müssen. Der Flohmarkt hat sehr zum Fortschritt bei den Sanierungsarbeiten der Bürgergenossenschaftsprojekte beigetragen. Und: Der Flohmarkt von Rosi und Henner Kowalczyk ist eigentlich schon eine Mündener Institution geworden“, teilt Reinhard Müller stellvertretend für den Förderverein mit. Interessierte können sich direkt bei Reinhard Müller unter Tel. 05541-9087570 oder E-Mail info@foerderverein-muendener-altstadt.de melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Grillen am Turm im Münden

Wildschweine werden am Fuße der Tillyschanze gegart
Grillen am Turm im Münden

Tumult vor Mündener Schule blieb ohne Folgen

Amtsgericht stellt Verfahren gegen 45-Jährigen ein, dem gefährliche Körperverletzung vorgeworfen wurde
Tumult vor Mündener Schule blieb ohne Folgen

Schulranzen-Ausstellung im Autohaus Rothe in Hann. Münden

Große Parade der schicken Rucksäcke Anfang Februar in Volkmarshausen
Schulranzen-Ausstellung im Autohaus Rothe in Hann. Münden

Geldstrafe: 33-Jähriger soll 2.250 Euro zahlen

"Glaube nicht an Verschwörungstheorien": Richterin zweifelt nach Verletzung einer 44-Jährigen das Alibi des Angeklagten an
Geldstrafe: 33-Jähriger soll 2.250 Euro zahlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.