Folgemeldung: Tödlicher Unfall

+

13-jähriges Mädchen wurde in Oberode von Auto erfasst

Hann. Münden. Nach dem tödlichen Verkehrsunfall am spätenMittwochnachmittag im Hann. Mündener Ortsteil Oberode (wir berichteten) dauern dieErmittlungen der Polizei Hann. Münden zum genauen Unfallhergang an.

Bei dem tragischen Geschehen kam ein 13 Jahre altes Mädchen umsLeben. Ersten Ermittlungen zufolge war die Schülerin in Begleitungeiner Freundin mit einem Skateboard auf der rechten Straßenseite desEnzeröder Weges (K 211) in Richtung Oberode unterwegs.

Vermutlich in Höhe des Ortseingangs von Oberode wurde das Mädchenaus noch ungeklärten Gründen plötzlich von einem von hinten ausRichtung Laubach kommenden VW Golf erfasst und so schwer verletzt,dass es trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen durchErsthelfer, Rettungssanitär und eines Notarztes aus dem benachbartenWitzenhausen (Hessen) noch vor Ort verstarb. Die Unfallstellebefindet sich in einem Bereich der K 211, der noch nicht vonStraßenlaternen ausgeleuchtet wird.

Die 48 Jahre alte Fahrerin des Wagens hielt sofort nach demZusammenstoß an und lief zur Unfallstelle. Die Frau und ihreBeifahrerin blieben unverletzt.

Der in den Unfall verwickelte VW Golf wurde nach Rücksprache mit der StaatsanwaltschaftGöttingen von der Polizei Hann. Münden für Untersuchungen durcheinen Sachverständigen sichergestellt.

Der Leichnam der 13-Jährigen wurde auf Anordnung derStaatsanwaltschaft Göttingen beschlagnahmt. Die Angehörigen desKindes wurden von einem Notfallseelsorger betreut.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbrecher stehlen wertvolle Repliken aus Göttinger Uni-Gebäude

Nachbildung des "Schatz von Vettersfelde" im Wert von über 10.000 Euro verschwunden
Einbrecher stehlen wertvolle Repliken aus Göttinger Uni-Gebäude

Mehrere Unfälle auf der A7

Zwischen der Rastanlage Göttingen und der Anschlussstelle Göttingen-Nord knallte es fast im Minutentakt
Mehrere Unfälle auf der A7

Für den Packhof gibt es noch keinen Interessenten

Bewerber können sich noch bis zum 13. Februar melden
Für den Packhof gibt es noch keinen Interessenten

Tödlicher Arbeitsunfall in Rosdorf

54 Jahre alter Mann stirbt bei Sturz in Getreidesilo, 1. Fachkommissariat ermittelt
Tödlicher Arbeitsunfall in Rosdorf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.