Mündener Protestanten vor der Linse

+
Fotografin Astrid Burkhardt und Diakonin Susanne Rieke-Scharrer.

Astrid Burkhardt knipste Bilder für Fotoausstellung in der St. Blasius-Kirche

Hann. Münden.  „Einfach evangelisch“ heißt eine Fotoausstellung in der St. Blasius-Kirche. Aber so einfach war die Realisierung doch nicht, schilderte Diakonin Susanne Rieke-Scharrer bei der Eröffnung am Sonntag. Die Idee kam ihr vor zwei Jahren. In Fredelsloh waren Bürgerinnen und Bürger fotografiert worden. Die Ev.-luth. Stadtkirchengemeinde Münden besteht aus 6.500 Gemeindemitgliedern. Rieke-Scharrer erstellte eine Liste von Mündenern, denen wir „im Stadtbild“ häufig begegnen. Es folgten zahlreiche Telefonate. Für die Aktion konnte sie Astrid Burkhardt gewinnen und so wurde es auch „ein ökumenisches Projekt“, denn die Fotografin ist katholisch. Entstanden sind 40 Farbfotografien im Porträtstil auf Leinwand. Burkhardt hat die jeweiligen Personen geschickt in Szene gesetzt, beim Sport, bei der Arbeit, im häuslichen Umfeld. Es sind Menschen dabei, die „ständig in die Kirche gehen, andere nur ab und zu“. Im Rahmen des Gottesdienstes gab es „drei Statements“ von denen, die sich fotografieren ließen. Brunhilde Schäfer ist seit 11 Jahren im Kirchenvorstand. Im nächsten Jahr sind Neuwahlen. Schäfer wurde in Münden geboren, getauft, konfirmiert und hat hier geheiratet. Sie möchte “etwas zurückgeben“ und sich sechs weitere Jahre „für die Belange der Mitglieder einsetzen“.

Heike Catalan kam vor eineinhalb Jahren aus familiären Gründen aus dem fernen Chile nach Münden. 20 Jahre war sie Professorin für Geigen in Valparaiso. Sie braucht die Gemeinschaft, lernte die „lebendige, christliche Gemeinde in Münden kennen, ein guter Platz hier zu leben, mit der Musik, durch die Musik, mit der Gemeinde“. Regelmäßig probt sie mit der vor 17 Jahren aus Sibirien gekommen Natalia Walter, einer ehemaligen Piano-Lehrerin der Musikhochschule Nowosibirsk.

Heike Catalan, Violine und Natalia Walter, Piano.

Thomas Kossert erklärte, warum er „auch als passives Mitglied gerne evangelisch ist“. Am Beispiel des jetzt in Kraft getretenen Gleichstellungsgesetzes „Ehe für alle“ ist die evangelische Kirche der Politik voraus, „es ist meine Kirche“. Kossert ist Geschäftsführer der Hann. Münden Marketing GmbH und aktives Mitglied im Mündener Ruderverein. Superintendent Thomas Henning stellte in seiner Predigt die Frage „Welches ist die wahre Religion?“ Zweifel gab es früher und auch heute. Zweifel sei „Teil des Glaubens“ Ist der Missionsbefehl Jesu Befehl oder Auftrag? „Ein Christus, der sein Werk fortgesetzt sehen will, ruft nicht auf zu einem Wettkampf der Religionen“. Er versteht den Missionsbefehl als „Gespräch auf Augenhöhe“. Die Fotoausstellung sei von Menschen „unserer Stadt, die das reformatorisch Erbe weitertragen, ohne es ständig zu betonen“. Heike Catalan, Violine, und Natalia Walter, Piano, spielten gemeinsam „Wiener Tänze, Liebesleid“ von Fritz Kreisler, „Wiener Volksweise: Großmütterchen“ von Gustav Langer und „Sonatine Nr. 3, 4. Satz Allegro moderato“ von Franz Schubert.

„Einfach evangelisch“, Ausstellung vom 23. Juli bis 30. August mit 40 Fotos von Astrid Burkhardt und zwei Bildern der diesjährigen Konfirmanden von Katrin Huster. Täglich geöffnet von 11 bis 17 Uhr, St. Blasius-Kirche Hann. Münden. Nach Ende der Ausstellung können die fotografierten Personen die Bilder im Format 50 mal 50 Zentimeter gegen eine Spende erwerben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hausflohmarkt in Hann. Münden hat neu eröffnet

Stöbern kann man nun beim Hausflohmarkt samstags von 9 bis 13 Uhr im Haus Tanzwerderstraße/Ecke Hinter der Stadtmauer.
Hausflohmarkt in Hann. Münden hat neu eröffnet

Gemeinsam für den Abenteuerspielplatz Kattenbühl

Der Förderverein Abenteuerspielplatz Kattenbühl konnte kurz nach seiner Gründung nun die erste große Spende entgegen nehmen: Die Auszubildenden übergaben das Geld aus …
Gemeinsam für den Abenteuerspielplatz Kattenbühl

Zuckerrübendieb im Landkreis Göttingen gefasst

Anwohner und Geschädigter kamen dem Täter im Gleichener Ortsteil Rittmarshausen auf die Spur
Zuckerrübendieb im Landkreis Göttingen gefasst

,Nicht nebeneinander, sondern miteinander für Hann. Münden'

Verein Pro Tourist will Kräfte bündeln und lädt Vereine am kommenden Montag ins Café Aegidius ein
,Nicht nebeneinander, sondern miteinander für Hann. Münden'

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.