Fotostrecke: Ehrung für Tätigkeit im Mündener Rat - Pielok erhält Ehrennadel

Mündens Bürgermeister Harald Wegener (li.) und Holger Frase, stellvertretender Vorsitzender des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes auf Kreisebene (2.v.re.), nahmen die Ehrungen langjähriger und auch ausscheidender Ratsfrauen und -herren vor: (V.li.) Angela Sohnrey (SPD), Bernd Neander (SPD), Sylvia Flor-Gerth (CDU), Karl-Heinz Held (SPD), Thomas Hartmann (SPD), Gerhard Mundt (CDU), Klaus Hartmann (SPD), Sabine Dzukowski (SPD), Dieter Pielok (CDU), Gerhard Neufang (CDU), Udo Bethke (SPD) und Ines Albrecht-Engel (SPD).
1 von 3
Mündens Bürgermeister Harald Wegener (li.) und Holger Frase, stellvertretender Vorsitzender des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes auf Kreisebene (2.v.re.), nahmen die Ehrungen langjähriger und auch ausscheidender Ratsfrauen und -herren vor: (V.li.) Angela Sohnrey (SPD), Bernd Neander (SPD), Sylvia Flor-Gerth (CDU), Karl-Heinz Held (SPD), Thomas Hartmann (SPD), Gerhard Mundt (CDU), Klaus Hartmann (SPD), Sabine Dzukowski (SPD), Dieter Pielok (CDU), Gerhard Neufang (CDU), Udo Bethke (SPD) und Ines Albrecht-Engel (SPD).
2 von 3
3 von 3

20 Ratsfrauen und -herren wurden während der konstituierenden Sitzung im Mündener Welfenschloss ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfallflucht in Hann. Münden

Ein Unbekannter ist in der Bahnhofstraße gegen ein geparktes Auto gefahren und abgehauen
Unfallflucht in Hann. Münden

Spannende Geschichten in der Mündener Stadtbücherei

Die Samstagsvorleser starten ab morgen wieder 
Spannende Geschichten in der Mündener Stadtbücherei

Einladung zur Mündener Stapelmahlzeit

Stadt Münden bittet zur 34. Auflage - Vortrags-Thema: „500 Jahre Reformation – Kirche und Obrigkeit“
Einladung zur Mündener Stapelmahlzeit

Lichterglanz im Tierpark

Feuerkünstler zogen Besucher am Fuße der Sababurg in ihren Bann
Lichterglanz im Tierpark

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.